Wohnraumfarben

Die Publireportage | Möbel Märki Finden Sie Ihre Wohnzimmerfarben!

Qualitativ hochwertige, lösemittelfreie, geruchlose Wohnraumfarbe mit hohem Weißgrad. Seit jeher ist Weiß die klassische Farbe des Wohnraums. Deshalb ist es für alle Lebensräume geeignet, wirkt aber manchmal auch etwas unzugänglich. Wohnzimmerfarbe weiß (weiß) mit sehr guter Deckkraft. Die neue Generation der Innenraumfarben.

Public reportage | Möbel Märkte Suchen Sie Ihre Wohnzimmerfarben!

Die Farbe von Mobiliar, Wand, Decke und Boden hat einen sehr großen Einfluß auf unser Wohnraumwohl. Die aufregende Präsentation "Colour Trends" beschäftigt sich mit aktuellem Interior Design und wendet sich an Menschen, die mit der richtigen und gekonnten Auswahl von Materialien, Form und Farbe mehr Wohlgefühl und eine bessere Wohnqualität für sich selbst erreichen wollen.

Das Themenspektrum vermittelt ein profundes Wissen über Form, Farben und Faszination für die stimmige Gestaltung von Wohn- und Büroräumen. ACTION: Kostenlos an der Präsentation teilzunehmen?

EXPO-SOL Wohnzimmerfarbe

Die neue Farbgeneration für den Innenausbau. Die Verwendung von mikrofeinsten Bindemittelbestandteilen (SOL-Technologie) gewährleistet eine gute Haftung auf weißem Putz und anderen Mineralwerkstoffen. Durch die exzellenten Verarbeitungsmöglichkeiten mit niedriger Sprühneigung können auch Oberflächen mit streifigem Licht bearbeitet werden. Geeignet sind Weiß- und Zementputze, Kalkabtrag, Betone, Kunststoffputze, Gipse und Spachtelmassen sowie tragende Altschichten von min.

Nähere Angaben finden Sie in unserer Export Informationsbroschüre zum Thema Lebensraumfarbe oder kontaktieren Sie einen unserer Berater in Ihrer Stadt.

Wohnraum-Farbe der Firma EmuSan

ist eine emulsionsbasierte, wassermischbare und hoch diffusionsoffene, stoffmatte Wohnzimmerfarbe mit ProFinish-Technologie. Durch die maximal offene Zeit ist eine professionelle Lackierung möglich und kann insbesondere auf große Bereiche aufgetragen werden. Durch die Verwendung von speziellen Bindemitteln besticht der Wohnraumlack trotz seiner mattierten Oberflächen durch seine hohe Widerstandsfähigkeit und gute Reinigbarkeit.

Nähere Angaben entnehmen Sie bitte unserer Farbbroschüre oder wenden Sie sich an einen Spezialisten in Ihrer Stadt.

Wohnfarben für besseres Raumklima und sauberere Flächen

Viele chemische Substanzen, biogene Partikel, Ballaststoffe sowie elektrische und magnetische Wechselfelder können zur Luftverschmutzung in Räumen beizutragen. Im Innenbereich können sich Verschmutzungen ansammeln, die einen erheblichen Gefährdungsfaktor für das Wohlergehen und die Sicherheit sind. Lediglich wenige Verschmutzungen können durch einen charakteristischen Duft nachweisbar sein. Manche Substanzen werden nicht empfunden, aber einige können zu irreversiblen Schädigungen wie z. B. Brustkrebs führen.

Gerüche aus Küchen und Zigaretten, schädliche Stoffe aus Baumaterialien und Möbel verschmutzen das Leben. Die organischen Schad- und Duftstoffe werden zersetzt. Solange genug Helligkeit zur Verfügung steht, geht dieser Vorgang weiter. Je mehr Oberflächen lackiert werden und je mehr sichtbarer das Bild ist, desto größer ist der Vorteil bzw. die erkennbare Besserung. Nachdem die oben genannte Grundierung aufgebracht wurde, muss eine entsprechende Raumfarbe auftragen werden.

Der Anteil allergener Substanzen, die eine Allergie verursachen können, ist kaum überschaubar. Zur Herstellung der TÜF-geprüften Wohnzimmerfarbe wird eine allergenkontrollierte Formel verwendet. Durch die spezielle Sauberkeit der Rohmaterialien und ein besonderes Herstellungsverfahren wird ein gutes Klima garantiert, besonders für empfindliche Bereiche wie Kinder-, Wohn- und Schlafräume. Die Verarbeitungsfirma muss auf Verlangen des Konsumenten/Kunden eine eindeutige Angabe der Farben mit umfassender Farbberatung zur Verfügung stellen.

Aber eines sollte jedem Verbraucher bewusst sein: In der Regel wird der Verbraucher bereits in ausreichendem Maße mit einer LF-Innenfarbe bedient. Große Lackhersteller haben festgestellt, dass Verbraucher kein "A" für ein "O" mehr bekommen können.

Mehr zum Thema