Weiße Latexfarbe

Tönung Latexfarbe, für bunte Wände

Das Übermalen von Latexfarbe klingt einfach, erweist sich aber schnell als schwierig. Durch unsere Tipps können Sie die Latexfarbe noch übermalen. Der mattweiße Latexlack mit seiner hohen Deckkraft eignet sich hervorragend für den Innen- und Außenbereich. Die Latexfarbe Aviva Strong White für sehr strapazierfähige Innenfarben hohe Weiße, ausgezeichnete Deckkraft, sehr wirtschaftlich. Die Latexfarbe wird wegen ihrer Robustheit immer beliebter: ob in der Küche oder im Flur - sie wird überall eingesetzt.

Latex-Farbe färben, für bunte Mauern

Die pflegeleichten Mauern sollen mit einem feuchten Schwämmchen gereinigt werden können und trotzdem sehr komfortabel aussehen? Schattieren Sie dann Ihre Latexfarbe im Farbton Ihrer Wahl, denn diese Farbe muss nicht immer reinweiss sein! Von cremeweiß bis tiefdunkelrot ist alles möglich, Sie müssen nur die passende Tönung zum Anmischen aussuchen.

Was kann ich verwenden, um meine Latexfarbe zu tonen? Die modernen Latex-Farben sind ebenso wie die üblichen matten Wandanstriche Dispersionsanstriche. Latex-Farben können mit Wasser verdünnt und somit auch mit wasserbasierten Tönungslacken gemischt werden. Die Tönungslacke sind in jedem Heimwerkermarkt erhältlich; es sind dieselben Pigmentfarben, die auch zum Einfärben normaler Wandanstriche eingesetzt werden.

Geeignet zum Färben von Emulsions- und Latexfarben, aber auch für Kunstharzputze. Erinnern Sie sich jedoch daran, dass das manuelle Anmischen nie so genau sein wird wie mit dem Mischer. Handmischen hat seine Fallstricke, denn es gibt kaum die Chance, genau einen bestimmten Ton zu erzeugen. Wenn Sie also mehr als einen Kübel getönte Latexfarbe brauchen, ist es empfehlenswert, die Farbe in einem Heimwerkermarkt oder bei einem Fachhandel mit dem Mixer durchzumischen.

Wie mische ich die perfekte Farbe! Die richtige Farbe zu finden ist nicht so leicht.

Inhaltsverzeichnis

Die Latexfarbe ist eine Lackierung, die Beschichtungen an Decke und Wand ganz besondere Schutzeigenschaften verleiht. Die Latexfarbe hat eine bestimmte Dehnbarkeit, die die Lacke abriebfest und widerstandsfähig macht. Beschichtungen mit Latexfarbe haben Glanzeigenschaften. Latexfarben - Naturfarben oder Dispersionsfarben? Aufgrund der Beschaffenheit der Farben, die Naturlatex als Binder beinhalten, sind diese sehr aufwendig.

Reiner Gummi ist der Kautschukbaum oder eine Dispersion aus Gummi und Nass. Konventionelle Latexlacke sind aufgrund der höheren Produktionskosten kaum noch auf dem Markt zu haben. Sie wurden durch eine zeitgemäße Latexfarbe ersetzt. Bei den heute verfügbaren Latexlacken handelt es sich um eine Dispersionsfarbe. Zur Erzielung der selben guten Verarbeitungseigenschaften wie konventionelle Latexlacke werden Emulsionsfarben mit Kunstharzbindemitteln versehen.

Daher bieten die modernen Latexfarben die gewünschten Vorteile der Latexfarbe. Die Bezeichnung Latexfarbe wurde aus reinen Marketinggründen übernommen, weil viele Menschen sie mit Wasserfestigkeit und Haltbarkeit assoziieren. Die Dispersionsfarbe mit Latexprodukten ist billiger in der Herstellung und kann in jedem Heimwerkermarkt von unterschiedlichen Anbietern zu vernünftigen Preisen bezogen werden. Sie sind vielfältig für den Innen- und Außeneinsatz geeignet.

Die Dispersionsfarbe ist eine viskose Anstrichfarbe, die überwiegend aus einer Mischung von Bindemitteln und Lösemitteln, Papier, Wasser und Kunstharz besteht. Zur Herstellung der Latexlacke mit ihren herausragenden Qualitäten werden Vinylacetate eingesetzt. Farbstoffe (Pigmente) verleihen der jeweiligen Hautfarbe ihre eigene Ausstrahlung. Diverse Additive und Spachtelmassen wie z. B. Silicate, Quarzmehle oder Calciumcarbonate verleihen dem Lack seine gute Verarbeitbarkeit.

Die modernen Latexlacke sind leicht zu handhaben, so dass jeder sie leicht auftragen kann. Diese sind in unterschiedlichen Packungsgrößen verfügbar und können aufgrund ihrer Bearbeitung auch längere Zeit zwischengelagert werden. Weiße Latexfarbe wird oft erstanden. Allerdings sind jetzt viele verschiedene Farbtöne zu haben. Die Latexfarbe kann auf unterschiedlichen Substraten verwendet werden.

Beschichtungen mit Latexfarbe können überlackiert werden. Die Latexfarbe wird für hoch belastete Oberflächen an der Decke und an der Wand benutzt. Eine Schimmelbildung ist daher durch den Gebrauch von Latexfarbe nicht zu fürchten. Aufgrund ihrer wasserabstoßenden und widerstandsfähigen Eigenschaft werden diese Wandanstriche oft in Treppenräumen und Gängen angewendet. In Bädern, in der Küche und in Nassräumen sind oft noch Sonderfarben erhältlich, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Bevor Sie Latex-Farben verwenden, sollten Sie sorgfältig überlegen, ob Sie eine Farbschicht auftragen sollten. Die meisten Latex-Farben können nicht ohne weiteres mit Wandfarben oder einfachen Dispersionsfarben übermalt werden. Das Entfernen der Latexfarbe und der Tapeten ist dann sehr aufwändig. Allerdings ist das Überlackieren mit Latexfarbe meist gelungen.

Mehr zum Thema