Wandgestaltung Streifen

Wandleisten-Ideen - ein beliebtes Gestaltungselement zu Hause

Idee für Wandstreifen in flurgelben Akzentmöbeln. Die Farbe wird auf Patrouille geschickt! Egal ob vertikal oder horizontal, hell oder dezent, farbig oder monochrom - damit die Wandstreifen optimal gestrichen werden, sollten Sie den Untergrund richtig vorbereiten und beim Abdecken der Streifen sorgfältig arbeiten. Bei den exakten Linien der Streifen sollten die einzelnen Farbflächen vorher mit Klebekrepp definiert werden. Farbstreifen an einer Wand.

Idee für Wandstreifen - ein populäres Gestaltungselement zu Hause

Ob helle oder dunkle, horizontale, vertikale oder diagonale Streifen an der Mauer sind immer noch ein wahrer Klassiker, zu dem man nicht viel bräuchte. Streifen werden als Gestaltungselemente zur Hervorhebung einer Zimmerecke oder als Kontrastflächen auf einfarbigen Wandoberflächen bemalt. Wer einen speziellen Look für seine Mauern sucht, sollte sich ein wenig Gedanken zur Wandgestaltung mit Streifen machen!

Der Wechsel wird Streifen genannt! Dies kann entweder ein normales Streifendessin oder mehrere unmittelbar aufeinander folgende, bunte Kinderstreifen sein. Natürlich ist es nicht empfehlenswert, einen ganzen Saal in einem ausgefallenen Streifen-Design zu errichten. Es kann nur eine einzige Mauer besser mit Streifen bestückt werden, während die übrigen Seitenwände farbneutral oder einfarbig sind.

Die populärste Anwendung für Streifen ist im Wohnbereich. Leuchtende, freundliche Streifen sorgen für Frieden und Erholung im Zimmer, während die frischen Streifenmustern das Spiel im Zimmer der Kinder erregen. Sie können leicht gestreifte Muster mit Klebeband oder gestreifter Tapete an den Wänden erstellen. Sogar geschaffene Streifen können zu wahren Meisterwerken werden!

Der Klassiker unter den gestreiften Tapeten kann viele verschiedene Wohnstile umfassen - von klassisch bis zeitgemäß. Ob einzeln und schlicht oder mehrere und aufwändig - Streifen machen Ihren Lebensraum abwechslungsreicher!

Malen Sie die Wände gestreift - darauf müssen Sie achten.

Mit einem Abdeckband können Streifenbilder an der Mauer erzeugt werden. Aber bei den individuellen Streifenbildern müssen immer gewisse Punkte berücksichtigt werden. Lesen Sie die folgenden Anweisungen, um herauszufinden, was wichtig ist und wie man Streifenbilder richtig malt. Die Streifen werden in der Regel als Kontrastflächen auf einfarbige Wände gemalt. Am besten ist es, den Streifen anschließend auf die Basisfarbe zu streichen.

Mit hellem Streifen auf einem dunklen Hintergrund kann es jedoch sinnvoll sein, den Streifen zu malen. Dies kann entweder ein normales Streifendesign oder mehrere unmittelbar aufeinander folgende, farbige Streifen sein. Bei beiden werden alle Streifen vorab maskiert und die gleichfarbigen Flächen zusammengemalt. Weisse Deckenleisten können bereits beim Lackieren der Decken lackiert werden.

Wandverkleidungen müssen gesondert verklebt werden. Um ein gleichmäßiges Aussehen zu erzielen, empfiehlt sich ein 5 oder 10 Zentimeter breiter Streifen, der auch besser zu malen ist. Abdeckbänder müssen gut gehalten und vorsichtig angedrückt werden. Decken Sie den Einzelstreifen oder bei mehreren Streifen alle Streifen vorsichtig mit Abdeckband ab. Richten Sie den Streifen vor der Montage an der Libelle aus.

Dies ist besonders bei horizontalen Streifen zu empfehlen. Für einzelne Streifen immer zuerst die Oberfläche lackieren. Sind mehrere Streifen oder Farbstreifen vorhanden, immer zuerst die Farbe malen, die die grösste Oberfläche einnimmt. Anschließend werden die Streifen, die weniger Platz beanspruchen, oder die Einzelleisten lackiert. Bei der Bemalung von Streifen auf Holzhackschnitzel ist die Maskierung wegen der ungleichmäßigen Oberfläche schwierig.

Mehr zum Thema