Wandgestaltung Farbe

Gestalterische Wandgestaltung mit Formen, Streifen und Mustern

Die SCHÖNER WOHNEN-Farbe Trendstruktur "Finishing plaster look" schafft im Handumdrehen den idealen Hintergrund für alles, was Ihnen wichtig ist. Wie und wo funktioniert welche Farbe am besten? Allerdings sollten Sie Ihr Zimmer mit der richtigen Farbe streichen. Weil nicht jede Farbe in jeden Raum passt. Es wird gezeigt, wie Wandfarben die Wirkung des Raumes beeinflussen.

Kreatives Wanddesign mit Form, Farbe und Design

Große Highlights und Eyecatcher im Wohnraum entstehen nicht nur mit den entsprechenden Möbeln und der dazugehörigen Ausstattung, sondern auch mit einer gestalterischen Wandgestaltung. Es geht nicht nur um eine Mauer im Wohnraum, die in einer anderen Farbe als die übrigen Wandungen bemalt wurde. Weil eine diskret bemalte Farbwand oft nicht mehr so auffällt, wenn alle Möbel nach dem Lackieren wieder an ihren Bestimmungsort gebracht wurden.

Mutigere Menschen entscheiden sich bereits für eine helle Farbe oder lackieren alle Wandungen in einer Farbe. Die experimentellsten Farbfächer bemalen farbenfrohe Figuren und Motive an die Mauer. Neben den üblichen Streifendessins sind Triangeln, Quadraten oder Sechsecken ideal für die gestalterische Wandgestaltung. Selbstverständlich kann auch jedes andere Motiv auf die Mauer aufgebracht werden.

Dazu können Sie entweder die passenden Figuren aufkleben und dann einfärben, oder Sie können die gewünschten Figuren aus Vollpappe oder Vollpappe ausschneiden und an die Wände malen. Befestigen Sie den Rand zuerst an der Stelle, an der das Motiv angebracht werden soll.

Danach werden die Ecken gemessen, die dann mit dem Klebestreifen verklebt werden. Mit der Klebebandbreite wird später die weiße Fläche bzw. der Dreiecksabstand bestimmt. Eine saubere Maskierung ist zwingend notwendig, da sonst die Winkel ungleichmäßig werden. Ist alles festgeklebt, ist das Bild bereits sichtbar. Jetzt können die Triangeln beliebig eingemalt werden.

Abschließend sollte das Klebestreifen entfernt werden - am besten noch nass. Tip: Es ist hilfreich, das Schnittmuster zuvor auf einem Arbeitsblatt festzuhalten. Beginnen Sie am besten unten an der Mauer und ziehen Sie das Motiv mit der Schablone auf die Leiter. Die einfachste und schnellste Art, es später abzukleben, ist, die Weite des Abstandes zwischen den Einzelsechsecken in exakt der gleichen Weite wie das Klebestreifen zu bestimmen.

Jetzt können Sie die Hexagone nacheinander an die Mauer malen. Ist Ihnen das Maskieren zu anstrengend, dann können Sie die Werkzeuge natürlich auch ohne Zwischenraum nebeneinander aufstellen. Ein ganz besonderer Eindruck entsteht, wenn Sie z.B. ein Dreieck in unterschiedlicher Farbe, Größe und Anordnung auf eine ganze Mauer malen.

Man möchte sofort danach streben, um sich zu vergewissern, dass es nur Farbe ist. Besonders in Kinderzimmern oder Schlafzimmern möchte man die Form und Farbe natürlich etwas zurückhaltender malen. Dazu malen Sie nur den Rand der Triangeln oder lassen gar einige Zeilen weg.

Mehr zum Thema