Wandfarben Gestaltung Ideen

Badfarben und Farbideen für moderne Bäder

Farbdesign: Wie funktioniert Farbe im Raum? Wir nutzen diese Informationen oft, um Konzepte für die Wandgestaltung von Wohnungen zu entwickeln! LichtfarbenWandfarben WohnzimmerWandfarbe KorridorFarbkartenFarbherstellerKompositionRenovierungFarbkonzeptWandfarbe Taupe. Die Experten-Tipps sagen Ihnen, welche Farbe am besten zu welcher Wand passt und worauf Sie bei der Gestaltung achten sollten. Machen Sie im Vorraum ein Zeichen - mit gewagten Farbkombinationen und ausgefallenen Deko-Ideen.

Badfarben und Farbkonzepte für zeitgemäße Bäder

Badfarben-Ideen gehen immer Hand in Hand mit den neuesten Moden und Vorlieben. Orangenfarben waren in den siebziger Jahren die Lieblingsfarbe für Bäder - diese Badfarbe war auf Wänden und Böden sowie auf allen Sanitärkeramiken zuhause. Die modernen Bäder hingegen sind sowohl bunter als auch dezenter:

Die Akzente sind gut dosiert und die hellen Weißtöne und Cremefarben ergeben ein harmonisches Gleichgewicht. Selbstverständlich gibt es auch Bäder, die mit dominierenden Weißtönen und Blau umgestaltet wurden. Aber auch die Tendenzen im Bad-Design machen ganz andere Badfarben möglich. Zum Beispiel werden in Badezimmern auch gelbe, orangene, rote und violette Farbtöne verwendet, während in Badezimmern oft auch schwarze, graue und hölzerne Farbtöne zu finden sind.

Die Farbvorstellungen im Bereich des Badezimmers basieren auf einer bestimmten Selektion; max. drei Farbtöne erscheinen zusammen in einem der Bäder. Auch bei der Badgestaltung wird der Kontrast bewußt berücksichtigt: In der Regel wird eine Mauer mit einer Lichtfarbe inszeniert. Der Rest der Badfarbe ist dann auf kleine Farbspritzer begrenzt, die durch Tücher oder andere Zubehörteile aufgesetzt werden.

Für ein neugestaltetes Duschbad stehen unterschiedliche Farbvarianten für Wänden, Böden und Wandelementen zur Verfügung. Die klassische Idee ist, die Trennwände vorwiegend in Farbe mit Kacheln zu entwerfen. Mittlerweile haben sich viele der modernen Stilrichtungen von dem an der Decke gekachelten Duschbad verabschiedet. Bei halbhohen Tapete im Sanitärbereich können diese auch mit feuchtigkeitsgeeigneter Wandanstrichfarbe überstrichen werden.

Für die Badfarbe ist es entscheidend, eine entsprechende Sonderfarbe zu wählen: Diese spezielle Badfarbe zeichnet sich durch eine gute Nassabriebbeständigkeit und Schimmelresistenz für die Wandausführung im Bad aus. Der Wandfarbton vermeidet somit das Absetzen von Schimmelpilzen auf Gips. Die Farbtheorie hat für jede gewünschte Stimmungslage die richtige Wand- und Deckenfarbe.

Dementsprechend aktivieren und erwärmen hellere, warmere Farbtöne wie z. B. gelbe, orangene und rote Töne. Coole leuchtende Wandfarben wie z. B. ein türkisfarbenes oder ein leuchtendes blaues Bad wirken erfrischend. Farbvorstellungen im Bad können auf dem gewünschten Empfinden beruhen: Soll das Bad besonders am Morgen belebt werden? Ist das Entspannen so wichtig, dass pastellfarbige, coole Bäder Farbigkeit zu verlangen scheinen?

Eine wichtige Komponente für das Farbkonzept im Bereich des Bades ist auch die Farbgestaltung des Bodenbelags. Falls bereits Platten gelegt wurden und nicht geändert werden sollen, helfen Badesets, die passenden Farbspritzer zu erzeugen. Der Holzfußboden im Sanitärbereich ist ideal für ein völlig neues Design, besonders die dunklen Holzfußböden sehen in einer allgemein leichten Badfarbe sehr gut aus.

Zur Umgestaltung und Betonung des Bades eignen sich neben der Badwandfarbe auch Farbtapeten und eine spezielle Badbeleuchtung.

Mehr zum Thema