Wand Strukturputz

Wandstrukturputz

Die Raumgestaltung erhält im Handumdrehen eine persönliche Note und kann mit den Wandfarben der Alpina-Farbrezepturen - einem strukturierten Putz in kreisförmiger Applikationstechnik - beliebig veredelt werden. Die so entstandene optische Struktur ist das formschöne Ergebnis. Füllen Sie daher alle Unebenheiten der Wand aus. Wieder einmal wurde unsere Strukturputz-Wand verwendet! Lesen Sie clever und lassen Sie sich von unseren Ideen für Ihre Gipswand inspirieren.

Tragen Sie Strukturputz auf eine Wand auf.

Verfasser: Strukturputz eröffnet Ihnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Strukturputz kann verwendet werden, um eine Wand besonders wirkungsvoll aussehen zu lassen. Abhängig von der Korngröße und Beschaffenheit können unterschiedliche Gefüge erreicht werden. Grobputz ergibt eine ländliche Gliederung, Feinputz wirkt edler. Mit Spezialwerkzeugen wie einer Maurerkelle, einer Grobbürste oder einem Schleifbrett kann auch die Bauart beeinflusst werden.

Bauputze gibt es im Fachhandel als Beutelware oder als gebrauchsfertige Innenputz, die jeder Hobby-Handwerker mit dem passenden Werkzeug aufbringen kann. Ist der Strukturputz der Herstellerangaben mit etwas Spritzwasser vermischt worden? Wenn der Gips eine glatte Beschaffenheit hat, kann er aufgebracht werden. Zuerst werden sie gleichmässig dicht auf die Wand aufgebracht und dann geschliffen.

Es stehen dann eine große Anzahl verschiedener Optionen für die Gliederung zur Auswahl. Die Strukturputz kann mit einer Maurerkelle auf die Wand aufgesetzt werden. Nur soviel auftragen, wie in 15 min. aufzutragen ist. Der Schichtaufbau ist abhängig von der angestrebten Schichtdicke. Bei rustikalen Konstruktionen ist eine größere Schichtdicke erforderlich als bei diskreten Mustern - zum Beispiel mit Schwämmchen.

Mithilfe einer Maurerkelle werden durch einfaches Einpressen des Werkzeugs Schablonen im Gips geformt. Mit einer Schaumstoffwalze kann auch ein Modell erstellt werden - ganz ohne Umwege. Je nach Zustand können Fein- oder Grobstrukturen mit einem Bürstchen in den Gips eingerieben werden. Ein weiteres Verfahren ist es, eine Pistole mit einem dicken Pinselkopf vertikal in den Gips einzubringen und zu rotieren - auf Wunsch können die Ringe auch ineinander eingearbeitet werden.

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten sind Erbsenlochrollen und -schwamm. Dekorative Putze sind auch für die Wandgestaltung geeignet. Die beiden Putzsorten können auf die Wand in getönten Farben aufgetragen oder nachträglich lackiert werden.

Egal ob geglättet oder gewalzt - jeder Gips hat seinen eigenen Zauber.

Egal ob geglättet oder gewalzt - jeder Gips hat seinen eigenen Zauber. Weil Putzen kreatives Wanddesign mit großer Wirkung bedeutet. Heutige Pflaster eröffnen Ihnen die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten mit Bürste, Walze oder Mörtel. Durch ein wenig Fingerspitzengefühl und spezielle Kämme, Spatel oder Besen können Sie einzelne Konstruktionen in Ihre vier Wänden einbringen.

Pflaster ist dekorativer als jedes andere Baumaterial! Schauen Sie sich den Gipsführer an (PDF, 10 MB) und überzeugen Sie sich selbst! Die Pflaster eignen sich für alle gängigen Substrate wie Innenputz, Zement, Gipskarton, Gipskarton, tragende und mattierte Dispersionsanstriche. Zur optimalen Unterlage und für eine einwandfreie Verklebung aller Putzarten empfiehlt sich eine Putzgrundierung.

Gips ist als Wanddesign wieder gefragt. Die Pflaster sind leicht aufzutragen, einige Eigenschaften können auch mit einem Spatel entfernt werden. Zusätzlich haben Sie die Wahl, den Gips weiss oder in unserem Farbmischzentrum in Ihrer persönlichen Farbe einzufärben. Ist die Temperatur zu niedrig, ist der Gips schwer aufzutragen, ist er zu heiß, vertrocknet er zu sehr.

Je nach Präparat den Gips mit einer Walze oder Spachtel aufbringen. Auch die Auftragsdicke richtet sich maßgeblich nach der angestrebten Konstruktion. Wenn Sie beispielsweise rustikale Konstruktionen vorziehen, ist eine große Schichtdicke vonnöten. Zur Erzielung einer gleichmäßigen Schichtdicke wird der Gips auf der Oberfläche geschliffen. Es darf nicht mehr aufgetragen werden, als in ca. 15-20 min. aufzutragen ist.

Nun können Sie Ihrer Phantasie freie Hand geben. Entwerfen Sie die Wand nach Ihren Wünschen. Mit den verschiedenen Werkzeugen und Ihren Wünschen entstehen individuell gestaltete, schmückende Resultate wie z.B. die Konstruktion mit Spatel. Pinselputz kann mit einem Tiefengrundpinsel hervorragend aufgetragen und gestaltet werden. Nicht mehr Gips auftragen, als in 15-20 Minuten aufzutragen ist.

Zunächst etwas stärker anbringen, das macht das Auftragen des Pflasters einfacher. Das ist ein ausschlaggebender Teil der Arbeiten, denn nur die passende Schichtdicke erlaubt eine gleichmäßige Strukturierung. Zur Strukturierung nach dem Abisolieren die Kunststoffkelle benutzen. Der Gips klebt nicht daran. Die Kelle wird ganzflächig aufgelegt und je nach gewünschter Beschaffenheit über die Oberfläche geschliffen.

Mehr zum Thema