Wand in Streifen Streichen

Farbwand in Streifen

Falls Ihre Kinder ein Kinderzimmer teilen und verschiedene Farben mögen, streichen Sie die Wände mit Streifen, um den Raum stilvoll zu teilen. Auf diese Weise erhält jedes Geschwisterkind seinen eigenen Bereich. Lernen Sie, wie man eine Wand mit Streifen bemalt. Die Hintergrundfarbe, wie man die schönsten farbigen Streifen an einer Wand erzeugt. Unglücklicherweise haben wir uns daran gewöhnt, unter der Wand Farbstreifen zu sehen.

Streichen Sie die Wand: Gestaltungsideen für Dessins, Farbe & Streifen

Dank einer frischen Wand kann ein Zimmer ganz anders ausfallen. Doch es kommt auf eine kluge Farbauswahl, die passende Maltechnik und die optimale Anordnung einiger Einzelheiten an, damit die neugestaltete Wand wie eine professionelle Handauflage wirkt. Dieser Gedanke eignet sich sehr gut für einen Ort, an dem es vor allem auf Aktualität, Moderne und Stil anspricht.

So kann ein Korridor entworfen werden, eine solche Wand ist auch für einen Businessraum von Interesse. Es ist darauf zu achten, dass jeweils nur eine Wand mit diesen starken Blockleisten ausgeführt wird, da es sonst zu Angstgefühlen kommen kann. Das verwendete Perlmutt im Großformat, das mit unterschiedlichen Lichtstrahlen in Verbindung gebracht wird, ist ein Hingucker, der das Gleiche sucht:

Unauffällig und doch augenfällig schmückt sie die sonst sehr einheitliche Wand. Eine solche Wand kann natürlich auch mit Tapeten verziert werden - aber hier lag der Schwerpunkt auf der Malerei. Die Streifen müssen gut abgedeckt sein, damit die Lackierung nicht ungewollt abläuft.

Das Verfahren selbst ist ganz einfach: Man misst die Wand und teilt sie in gleich große Streifen. Dann die Streifen einfarbig bemalen und abtrocknen. Der Rand der bereits lackierten Streifen wird mit Abdeckband abgedeckt und Sie können die zweite Folie auftragen. Sobald es trocken ist, entfernen Sie den Krepp und genießen Sie die jetzt zweifarbige gestreifte Wand.

Die Gestaltung einer Wand mit Streifenmuster mag zwar simpel sein, aber die Wahl der richtigen Farbe ist nicht immer so leicht. Wären nur die Grautöne erhalten gewesen, würde diese Wand sehr kühl und stumpf werden. So wurde ein rotes Band als Eyecatcher geschickt eingearbeitet, so dass nicht nur ein farbiges Glanzlicht entsteht, sondern auch eine bestimmte Wärmewirkung in den Wohnraum einfließt.

So eine Wand eignet sich zum Beispiel sehr gut für ein Wohnraum, würde aber auch in einem Büro gut aussehen. Auch Anfänger sollten in der Lage sein, eine Wand in nur einer einzigen Farbvariante zu bemalen. Dies bedeutet, dass nur an den Übergangsstellen zu Fußboden, Decken und der jeweiligen anderen Farbgebung ein Abdecken der Wände notwendig ist.

Dabei ist es von Bedeutung, dass der Einfall von Licht zum Lackieren genutzt wird, denn bei so großen Bereichen sind Störungen in der Beschichtungstechnik sehr rasch erkennbar, zum Beispiel bei Leuchten. Die mehrfarbige Streifenwand kann sehr gut in einem kleinen Wohnraum eingesetzt werden, sieht aber auch in einem Kinder- oder Teenagerzimmer gut aus. Solche bunten Motive sind überall dort geeignet, wo es jemanden gibt, der großen Wert auf Farben und ein farbenfrohes Lebensgefühl legt. Denn nur so kann man das Bild eines Menschen sehen.

Diese Wand sieht durch die Blockstreifenbreite noch sehr gelassen aus. Kombiniert mit farbverbindlichen Möbelstücken und Zubehörteilen kommt die Wand gleich mit. So eine starke rosa Wand kann gut funktionieren, wenn es darum geht, einen gewissen femininen Charakter zu erzeugen - wo es darauf ankommt, Style und Modernität zu vereinen.

Auch ein Einsteiger kann hier nicht viel Falsches tun: Stecker und Schalter sowie Decken und Böden mit Klebeband abdecken und mit der Wunschfarbe malen. Mit Fototapeten ist das natürlich leicht zu bewerkstelligen - aber es ist viel schwieriger, die Wand auf diese Weise zu streichen.

Dafür sollte bereits eine bestimmte Portion an Erfahrungen zur Verfügung stehen und nicht zu vergessen eine große Anzahl an Talenten. Zuerst wird die Wand mit einer blauen Grundierung versehen, dann werden die feinen Wattewolken darauf gelegt. Das ist ein typischer Fall für eine Wand, die immer etwas Neuartiges aufzeigt.

So eine entworfene Wand benötigt nicht einmal ein Foto oder einen anderen Eyecatcher, sie ist Höhepunkt genug und präsentiert sich geradezu bewegend und munter. Die Wand wurde für einen Ort entworfen, in dem junge, schöpferische Menschen anwesend sind. In den Farbnuancen beigem, blauen, türkisen, schwarzen und orangen Nuancen.

Die Besonderheit ist, dass die Lackierung teilweise sehr dicht aufgetragen wurde. Eine solche Ausgestaltung ist auch durch den Einsatz von Ton und Tonfarben möglich - in jedem Falle ist es aber notwendig, dass die Einzelflächen kunstvoll ausgearbeitet werden. Mit dieser Wand ist die Fragestellung, ob es eine lebende Wand oder eine Steilwand ist?

Natürlich ist die so bemalte Wand in einer Ferienwohnung und findet sich z.B. im Vorraum wieder. Für die Kleinen ist es eine Selbstverständlichkeit, wo diese Wand zu sein hat. Im Idealfall sollte es in einem Jugend- oder Kinderzimmer konzipiert werden, wodurch auch ein Korridor oder ein Geschäftszimmer erdenkbar ist.

Auch ein Einsteiger kann das Bild selbst malen, wenn er die Decken und den Boden gut abdeckt und den bereits bemalten Block gut trocknet, bevor er ihn mit Klebeband abdeckt und den folgenden Streifen malt. Und wer hat als kleines Mädchen nicht davon träumt, die Wand mit Farben zu bemalen und zu zieren?

Genießen Sie immer neue Farbtöne und Sprühergebnisse: Sprühen Sie mit den Fingern, mit dem Bürsten oder mit verschiedenen anderen Lackierwerkzeugen. Entscheidend ist nur, dass die ausgewählten Farbtöne übereinstimmen und immer wieder neue Motive auftauchen.

Mehr zum Thema