Vorschläge Wandgestaltung

Word - Vorschlag von HSL_23_1_2018_FINAL.doc

Was Sie mit Ihren Wänden machen können, haben wir für Sie zusammengestellt. Kreative, auffällige Wandfarben suggerieren rosige Wände. Auch der Raum des Vergnügens wirkt mit etwas Farbe an der Wand viel inspirierender. Vorschläge zur Wandgestaltung. Hier sind einige der am besten bewerteten Vorschläge für Wandgestaltungsfotos im Internet.

Sie finden hier Ideen und Beispiele für Wandgestaltungen mit Mustern in einem Restaurant oder in der Gastronomie.

Microsofts Wort - Entwurf von HSL_23_1_2018_FINAL.doc

Dieses Treffen eröffnet die Möglichkeit, den Gedankenaustausch zwischen Preisträger_innen und der Hochschulöffentlichkeit über zu intensivieren, die Verknüpfung der Arbeiten mit der Alice-Salomon-Universität oder auch Eigenständigkeit die Bedeutungsebene von Kunst und Naturwissenschaften und deren Umfeld. Ob und in welchem Umfang sie dieses Gremium (unter anderem) benutzen möchten, um ein abgeschlossenes Werk als Anregung für zu präsentieren oder um ihren Anregung gegebenenfalls weiterzuentwickeln, entscheidet die Preisträger_innen.

So ist es beispielsweise vorstellbar, dass die Wandgestaltung von mehreren Preisträger_innen mitentwickelt wird, dass ein Künstler_d zu mehreren Vorschläge_innen als Ersatz beiträgt oder dass ein eingereichter Antrag nach der Messe geändert wird. Gibt es nach fünf Jahren mehrere Vorschläge von Preisträger_innen für Wandgestaltung, wird die Fachjury des Poetikpreis den Antrag auswählen stellen, der dann unter Südfassade_innen.

Indem der Prozess und die entsprechenden Erkenntnisse auf Südfassade dokumentiert werden, kann eine Historie des Poesiepreises verfasst werden, die auch Teil einer Historie partizipativer Prozesse an der AH wird erzählbar Kontinuität und Veränderung sowie Universitätsdemokratie und Kunstfreiheit in konstruktiver Manier. Dazu gehört auch die kritisch-produktive und kreativ-lernende Betrachtung der Werke ihrer Preisträger_innen.

Die Selbstverständnis der Universität prägt nun weniger die Arbeiten an der Wand, sondern der Tauschen- und die regelmäßige Werksänderung ganz anders, denn je nach dem, wie es sich herausstellt. Begründung des Antrags der Universitätsleitung (am 12.12. 2017 und 23.1. 2018 dem Wissenschaftssenat vorgelegt) Über den Hintergründen Die Alte Welt hat die Designerin in einem einmonatigen Projekt sehr ernst genommen und vielfältig hat sich damit befasst.

In den vergangenen Jahren haben wir uns daher bewußt als Lernorganisation begriffen und nach außen hin vermittelt, daß wir in allem, was geschieht, die Möglichkeit eines Ausbildungsprozesses miterleben. für die Universität und ihre Mitwirkenden. Andererseits wollten und wollen wir Möglichkeiten und Entscheidungen für hochschulpolitische Prozesse, eine Universität, für Naturwissenschaften und Künste aufzeigen.

Sogar die, die die Universität nach außen repräsentieren kann. Wir haben auf Anregung des Wissenschaftssenats den Entscheidungsfindungsprozess über und die (Neu-)Gestaltung von über als demokratisch abgestufter Mehrphasenprozess geschaffen. Die FTB hat der Universitätsleitung die Entwicklung eines eigenen Vorschlags übertragen, der neben den beiden in der Regel gewählten Vorschlägen gleichermaßen in die FTB zur Diskussion und Entscheidung im Rahmen des Wettbewerbs einbezogen werden soll.

Zur Vorbereitung darauf hat sie bereits 2 Vorschläge in anonymisierter Form an dem Gewinnspiel teilgenommen. Das sind die Vorschläge, die eine Änderung der Werke der Preisträger_innen des Alice-Salomon-Poetik-Preises auf der Vorschläge ab 2019 vorsehen (QR-Code und Wechselarbeiten an der Mauer ab 2019 sowie Wechselrahmen). Die beiden Vorschläge haben zusammen 217 Stimmrechte, d.h. 15,1 % aller Voten.

Dies gibt uns einen Anhaltspunkt, dass sich die stimmberechtigten Hochschulangehörigen mit der Mehrheit, wenn nicht gar wünschen, weiter bei Preisträger_innen präsentieren können, wenn sie nicht nur von der Laufzeit dort bestehen und alle Südfassade_innen die Möglichkeit haben, eine Wandarbeit zu machen.

Selbstverständnis und den Hochschulalltag noch ernsthafter als bisher zu nehmen? Sie könnte unseren Blickwinkel öffnen und auch bewusster die Verbindung zwischen Naturwissenschaft und Kultur aufzeigen. Dass die Universität keinen tieferen Zusammenhang zur bildenden Künste hat und nicht haben will und sich deshalb ganz bewußt von der Vorstellung distanziert, Werke von Preisträger_ins des Alice-Salomon-Poetik-Preises auf ihrer Website wäre zu platzieren, soll auch hier deutlich und unmissverständlich herausgearbeitet werden.

Lernen der Rückmeldungen aus dem öffentlichen Bereich, kurioserweise auf das Zusammenwirken von Naturwissenschaft und Technik, das weiter gestaltet werden kann, in Übernahme des damit einhergehenden Restrisikos sowie in Verantwortlichkeit des gesamten Interesses der Universität schlägt der Universitätsleitung unter Vorschlag der Universitätsleitung "vorgenannte Resolution".

Mehr zum Thema