Tapeten Suchen

Bildschirmhintergründe

Mit unserem Tapetenfinder finden Sie Ihre Traumtapete. Suchen und finden Sie hier Ihre gewünschte Tapete in unserem gesamten Tapeten-Sortiment! Um alle Wallpaper einer bestimmten Kollektion zu sehen, wählen Sie "Kollektionen" aus dem Hauptmenü. Erleben Sie unsere atemberaubenden Tapetenkollektionen, ideal für jeden Einrichtungsstil finden Sie Ihre Tapete zum Wohlfühlen. Stöbern Sie in unserem Angebot an ausdrucksstarken Fototapeten und finden Sie heraus, welche am besten zu Ihnen passt.

Bildschirmhintergründe

Nicht nur die Farben an den Wänden, auch im Innenbereich beschwören unsere Künstler Tapezierträume. Ob Uni-Tapeten, Neuheiten auf verschiedenen Untergründen oder traditionelle Mustertapeten: Für jeden Wohnraum gibt es die richtige Tapeten. Die Polstererinnen und Polsterer informieren Sie gern über die vielen Ausstattungsmöglichkeiten. Die Vorgehensweise ist einfach: Sie suchen den richtigen Schnappschuß und das richtige Motiv aus, unsere Polsterer fertigen die Tapeten und befestigen sie an der richtigen Stelle.

Weshalb Tapeten wieder in Mode sind

In den Siebzigern hat die Tapetenherstellung keinen Nutzen gebracht. Mit dieser Überdosierung haben sich viele Bundesbürger von der Tapetenherstellung getrennt. Möglicherweise ist es wegen des Traumas der Tapeten, das man der neuen Generationen zunächst gar nicht merkt, dass es sich um Tapeten dreht. Nur wenn man mit der Schnauze beinahe die Mauer anfasst, merkt man die Irritation.

Wurde das Motiv früher wiederholt, also längstens dann, wenn eine Papierbahn auf die andere aufgeklebt wurde, können mit dem digitalen Druck Tapeten ohne Bericht, d.h. ohne Musterwiederholung, hergestellt werden. Der neue Tapeten-Trend, der etwas vorgibt, was nicht vorhanden ist, ist in Wirklichkeit eine Rückbesinnung auf seine Ursprünge. Das Digitaldrucken hat die Tapeten für Gestalter wieder interessanter gemacht.

Wo ist nämlich das Feld für eigene Vorstellungen schon an der Mauer? Die Marke Koordonné aus dem Herzen Barcelonas beschwört die bunten Betonfliesen ihrer Geburtsstadt, inklusive Spuren des Gebrauchs, digital auf die Wände gedruckt. Aber auch die klassischen Tapeten werden von Nachwuchsdesignern uminterpretiert. Viele Tapeten-Designer kommen aus Deutschland.

Kein Wunder, meint Michaels Begründer der Tapeten-Agentur, die 130 Mark und rund 3000 Tapeten vor allem über das Netz verkauft: "In anderen europ?ischen L?ndern ist die Tapeten nie so in Misskredit gekommen wie bei uns, sagt K?nig. Gerade in Großbritannien haben traditionsreiche Brands wie Graham&Brown, Cole&Son oder Morris&Co. ihre traditionelle Form beibehalten und haben keine Angst vor dem drastischen Erscheinungsbild an der Mauer.

Der US-Tapetenhersteller Philippe Jefries hat sich darauf konzentriert, seine Entwürfe auf edle Untergründe aufzubringen. Das Wallpaper "Fade", das wie ein großes Aquarell wirkt, besteht aus Japanseide und Manilafaser. Aber auch in der Bundesrepublik sieht er im Unterschied zu den angelsächsischen Ländern mehr Courage für Opulenz: "Nicht ein ganzer Raum ist mit Tapeten verkleidet, sondern nur eine Mauer oder nur ein Teil einer Mauer.

Das skandinavische Muster ist auch an der Fassade im Trend: Klarheit der Form, leichte Farbtöne, Pastellfarben. Längliche Streifen geben dem Zimmer etwas Ordnung und können tiefe Räume anheben, während quer verlaufende Streifen eine Mauer weiter erscheinen lässt. Aber ob schlicht oder barock: Wer sich für Tapeten entscheidet, nimmt Position; viel klarer als wer nur seine Wände weiss einputzt.

"Tapeten können eine Atmosphäre im Zimmer schaffen", sagt er. Es ist enttäuschend, in zwei Jahren, wenn sich die Stimmungslage geändert hat, die Tapeten von der Mauer zu kratzer. Mehr als die Haelfte aller Tapeten besteht heute aus Vliesstoff.

Vlies-Tapeten lassen sich viel leichter an der Mauer befestigen. Sie brauchen keinen Tapetentisch mehr, auf den die Papiertapeten aufgeklebt und dann sorgfältig an die Wände geleimt werden - immer mit der Befürchtung, dass sich das gute Teil einrollt. Statt dessen wird die Mauer eingeklebt, Fleecetapete ausgerollt - bereit. "Das Weib darf sich die Tapeten aussuchen."

Mehr zum Thema