Tapeten Kleben

Wallpaper Verklebung

Die Tapete kann auch direkt von der Rolle an der Wand tapeziert werden. Der Kleber wird auf den Wandbelag aufgetragen. Aus Kostengründen oder wegen ihres Aussehens sind Tapeten heutzutage immer mehr im Bad gefragt. Kleben Sie die Platte wie die vorherigen Platten an die Wand. Bei Renovierungsarbeiten stellt sich immer wieder die Frage, ob die neue Tapete mit dem alten Tapetenbelag verklebt werden kann.

Wofür sind die Tapeten geeignet?

Muß ich meine Tapeten wirklich gegenläufig aufbringen? Sie haben sich für eine einfache Gestaltung der Tapeten entschlossen, die Sie auf unkomplizierte Weise aufbringen möchten, ohne darauf achten zu müssen, ob gewisse Motive auch ineinandergreifen. Aber auf einmal bemerkt man dieses seltsame Zeichen mit zwei gegenüberliegenden Pfeile und der Aufforderung, die Tapeten zu "kleben".

Weil das Muster der Tapete im Prinzip so einfach ist, können Sie sich fragen, ob Sie diese Anweisungen wirklich befolgen müssen und was wenn nicht. Warum einige Tapeten in entgegengesetzter Richtung aufgebracht werden müssen und wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel. Stellen Sie sich zunächst eine Rolle Tapete vor.

Das ist jedenfalls nicht ungewöhnlich und geschieht öfter, als man glaubt. Wenn Sie die Tapeten in diesem Falle ganz einfach an der Fassade anbringen (siehe Abbildung links), sehen Sie die unterschiedlichen Schattierungen an den Kanten der Bahnen. Damit dies nicht geschieht, können Sie angrenzende Tapetenstreifen in entgegengesetzter Richtung kleben.

Dies verhindert das Herausfallen der Farbdifferenzen und verleiht Ihrer Fassade einen fugenlosen Abschluß. Die Farbabstufungen sind natürlich viel feiner als im Bild oben, oder gar nicht sichtbar, wenn man die Tapeten in entgegengesetzte Richtungen aufträgt. Sie in entgegengesetzte Richtungen anzubringen, kann auch viel Spass machen. Es ist aber wirklich nur dann nötig oder empfehlenswert, wenn Sie einen ausdrücklichen Wunsch oder das Zeichen für "Gefallenes Kleben" auf der Rolle der Tapete finden.

Kann man Tapeten aufkleben? Gefallene Tapeten zu kleben ist tatsächlich ebenso leicht wie normale Tapeten. Beginnen Sie mit dem ersten Streifen Tapeten und kleben Sie ihn wie üblich an die Mauer. Dann legen Sie den zweiten Streifen Tapeten auf den Kopfende und legen ihn in die entgegengesetzte Richtung. Dazu müssen Sie den Tapezierstreifen so verdrehen, dass das tatsächliche Bandende, das sich sonst am unteren Ende befinden würde, nun über der Mauer liegt.

Sie können dann den dritten Balken wieder wie beim ersten Balken auftragen. Jetzt können Sie die ganze Mauer nach diesem Schema entwerfen, indem Sie jeden Tapetenstreifen gegenüber dem vorhergehenden kleben.

Mehr zum Thema