Streichfarbe Weiß

Beschichtungsfarbe weiß

Weiss schafft ein Gefühl von Ruhe und Klarheit, Weite und Licht im Raum. Es gibt unzählige Arten von Weiß. Innenfarbe schneeweiß oder brillant. Als Pigment für Weiß wird in der Regel Titandioxid verwendet, wobei Füllstoffe wie Calciumcarbonat, Silikate und Quarzmehl zugesetzt werden. Weiße Wandfarben mit guter Deckkraft sehen in der Regel nach dem ersten Anstrich am besten aus.

Leben in Weiß - Leitfaden und Lebensideen

Weiss ist immer möglich. Weil Weiß die ideale Basis ist, mit der sich alle anderen lebenden Farbtöne verbinden lässt - ganz gleich, ob helle oder weiche Farbtöne. Es wird gezeigt, wie z.B. Mobiliar in Kamel oder in der Farbe Weiß vor weissen Mauern eindrucksvoll wirkt. Wie die verschiedenen Schattierungen von Weiß funktionieren. Außerdem gibt es Hinweise zum Bemalen der makellosen weissen Mauern.

Weiss erzeugt ein Raumgefühl von Stille und Transparenz, Fläche und Ausleuchtung. Sie scheint objektiv und leicht. Es gibt zahllose Sorten von Weiß. Abhängig von den Eigenschaften der Farben und der Umwelt kann Weiß ein anderes Aussehen haben. Wird Weiß mit einem Schimmer von Hellblau, Dunkelgrün, Gelb, Dunkelbraun, Weiß oder Pink vermischt, erscheint es immer noch wie Weiß - aber die Effekte sind in jedem Fall unterschiedlich.

Das alte Weiß hingegen wird durch einen braunen Schimmer zerbrochen. Vor allem in tageslichtarmen Räumlichkeiten bringt gebrochenes Warmweiß viel Helligkeit und vor allem viel Raumwärme in den Innenraum. Weiss mit einem kalten Farbton kann dagegen rasch unangenehm sein. Mit Mobiliar und Zubehör in Warmfarben oder aus Vollholz können Sie hier eine gute Balance herstellen.

Weiss schafft eine gute Stimmung im Zimmer. In einem weißen Zimmer mit dunkler oder farbiger Einzelmöblierung und Zubehör kann je nach Geschmacksrichtung und Gestaltungswunsch die richtige Stimmung geschaffen werden. Weiß erscheint im Gegensatz zu Weiß eher unvoreingenommen und sehr zeitgemäß. Helle Farbtöne wie z. B. Blau, Weiß, Gelb o. ä. wirken neben Weiß immer lebhaft und heiter, während Weiß zugleich auch kräftige Farbtöne zähmt, damit sie nicht zu störend erscheinen.

Weiße und delikate Naturtöne verströmen Frieden und Ausgewogenheit. Bei dunklem Karamel erscheint Weiß elegant und nobel, und mit einer Kombination aus Weiß, Brauntönen, Schwarztönen und Creme gibt man dem Zimmer eine dezente Ausstrahlung. Weiss kann herrlich mit hellen Farbtönen kombiniert werden - von dunklem Kirsch- oder Eichenholz bis hin zu hellem Kiefernholz.

Wo zum Beispiel Mauern, Gardinen und Mobiliar in verschiedenen Weißtönen aufbewahrt werden, lockern ein Holzboden, ein Naturfaserteppich oder Holzmöbel und Zubehör die weissen Untergründe auf. Verschiedene Konstruktionen können auch für Vielfalt und optischen Reiz für das Auge sorgen, zum Beispiel eine weisse Mauer mit einer interessanten Ziegeloberfläche oder in Sandsteinoptik.

Für die Einrichtung gilt: Wenn Sie Wohn-Accessoires aus natürlichem Leinen in unterschiedlichen Weiß-Tönen mit braunem Leder kombinieren, erhalten Sie ein zeitlich unbegrenztes, ungezwungenes Milieu. Heimtextilien wie Polster und Decken aus Seide oder Cashmere in Weiß und Beige strahlen schlichte Edles aus. Weiß eignet sich auch sehr gut für edle Werkstoffe wie z. B. für den Einsatz in den Bereichen Metall, Bronze, Gold, Bronze oder Metall.

Von der naturnahen nordischen Lebensart bis zum trendigen Retro-Stil ist Weiß Teil vieler Einrichtungsstile, ob als Wandbemalung, Möbel oder Dekor. Es sind schlichte und klare Linien, und das Material ist geprägt von Holz: Leichte Holzarten wie Fichten, Birken oder Kiefern erscheinen angenehm warme.

Pastellfarben, expressive Farbtöne, Mustertextilien, grafische Motive sind charakteristisch für den nordischen Lebensstil. White ist definitiv einer von ihnen: Sie sorgen für eine helle Raumwirkung, harmonieren optimal mit warmem Material und sorgen dafür, dass helle Farbtöne und graphische Motive nicht zu nervös werden. Oldtimer und Schabby ChicagoVintage, Schabby Chicago und Gebraucht Optik haben etwas gemeinsam: Sie bringen kleine Schönheitspunkte und Altersspuren wie z. B. Schrammen, Kerbungen in Keramik oder lackiertem Metall in den Blick.

Weiß ist genau das Richtige dafür: Weiss ist zurückhaltend und erlaubt, dass Farbe, Form und Material Vorrang haben. RetrostilDer Retrostil zelebriert die Form und die Farbe der 50-er und 60-er Jahre und verbindet einfache Formmöbel aus Holz und Textil mit Grafikdruck. Das Weiß ist hier nicht die Hauptrolle, aber es ist ein wichtiger Nebeneffekt, denn es stellt sicher, dass die überwiegend dunkle Farbe und das Holz nicht dunkel, sondern belebt und gemütlich sind.

Maritimes WohnenDer maritimes Wohnen meint vor allem die Farbe des Möbels. Natürlich darf in der Möbelgestaltung kein Stück des Holzes fehlen, ganz gleich, ob es nun weiß lasiert oder gefärbt ist. Polierte Messingaccessoires setzen strahlende Akzente und vervollständigen den Stil der Einrichtung. Einige Dekorationselemente im Stil der Meereseinrichtung und viel Weiß vermitteln das Lebensgefühl eines Strandhauses.

Sie erfahren, wie Sie mit Weiß experimentieren können und was Sie tun können, damit der Saal angenehm warmt.

Mehr zum Thema