Streichen Abkleben

Farbmaskierung

Bei empfindlichen Oberflächen wird ein Klebeband mit leichter Klebewirkung empfohlen, das nach dem Lackieren ohne Beschädigung entfernt werden kann. Um lackiert zu werden, muss jeder Streifen nacheinander maskiert werden. Doch bevor Sie mit dem Maskieren der Streifen beginnen können, müssen Sie die Bahn zunächst mit einem Bleistift an die Wand zeichnen. Viele Heimwerker behandeln das Thema Maskieren beim Malen als Nebensache - zu Unrecht, wie man im Nachhinein oft sehen kann. Streichen Sie den Raum vor den Wänden so leer wie möglich und decken Sie schwere oder unbewegliche Gegenstände mit einer Malerplane ab.

Unterschiedliche Klebebänder - was soll man damit abdecken: Das Innere von Alpine streichen

Für ein gutes Resultat sollten qualitativ hochstehende Klebestreifen eingesetzt werden, die auch zum vorgesehenen Vorhaben paßt. Dadurch kann eine scharfkantige Lackierung erfolgen und das Klebeband kann nach Abschluss der Arbeiten rückstandsfrei entfernt werden. Spezialklebebänder für: Tapetenklebebänder haben eine reduzierte Klebkraft, so dass sie auch nach einigen Tagen noch rückstandsfrei entfernt werden können.

Lackklebebänder sind unempfindlich gegen Wasser und beständig gegen Farben. Auch solche Klebestreifen sind in transparenter Ausführung erhältlich, so dass sie z. B. beim Lackieren von Fenstern auf den Scheiben genau platziert werden können. Kurvenklebebänder sind schwer kreppbar (Malerkrepp) und daher besonders dehnungsfähig. Der Klebestreifen sollte jedoch fest in die Wölbungen gedrückt werden, damit die Lackierung nicht unterschritten wird.

Outdoor-Bänder sind UV- und witterungsbeständig. Dies ist ein wesentlicher Punkt, der sich besonders bei intensivem Sonnenlicht im Vergleich zu konventionellen Klebebändern auswirkt. Der Kleber kann sich bei Wärme von einem simplen Klebestreifen ablösen, der dann aufwändig mit Alkohol oder Azeton gereinigt werden muss. Außerdem eignen sich Outdoor-Klebebänder auch für rauhe Oberflächen, wie z.B. Hauswände.

Eine Videoanleitung zur korrekten Maskierung ist hier zu lesen und wie man eine Acrylverbindung zieht, um sauberere Verbindungen, Brüche und Verbindungen zu haben.

Streichen Sie den Stutzen - Kleben Sie die sauberen Kanten der Farbe ab.

Die Bemalung eines Untergrundes ist für den Lackierer einfach. Nicht dass Malerei an sich problematisch ist. Doch die Schaffung einer wirklich scharfkantigen Schnittstelle hat schon manchen Disput zwischen Mensch und Bürste ausgelöst. Das Schrägdach und die Mauern sind bereits bemalt. Jetzt ist auch die Basis bereit für eine neue Farbgebung.

Diese ist in einem starken Grünton lackiert, um eine wirklich starke Färbung zu gewährleisten. Doch Achtung: Starke Farbtöne können in der Regel einen großen Raumeffekt erzeugen, aber mehr als eine Mauer sollte in der Regel nicht bemalt werden. Dort paßt ein Podest schon sehr gut. Zum Lackieren des Untergrundes sind neben Bürste, Farbroller und Kratzgitter nur ein Messband und eine Libelle erforderlich.

Doch auch das verwendete Trägermaterial ist sehr gut handhabbar, so dass nur Krepp- und Dispersionsfarben benötigt werden. Vor dem Gebrauch ist es notwendig, die Farben mit einem Mischstab gut umzurühren. Vor dem Lackieren des Sockels muss zunächst die Bodenhöhe markiert werden. Die Unterkante des Dachfensters fungiert als Anhaltspunkt, d.h. der Boden wird über den gerade verlaufenden Wandabschnitt ein Teil in die Dachneigung hochgezogen.

Nach der Markierung der Linien erfolgt die Maskierung mit Malkrepp. Der Krepp des Malers wird verklebt und ganz gerade auf die Schnur gepresst. Um zu verhindern, dass die Lackierung beim Lackieren des Untergrundes unter dem Krepp verläuft, muss dieser versiegelt werden. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist, den Krepp des Malers mit der darunter liegenden Lackierung zu übermalen.

Nur wenn die Versiegelung ausgetrocknet ist, können Sie mit dem Lackieren des Untergrundes beginnen. Ähnlich wie bei der Wandmalerei werden auch die Eckpunkte, Randbereiche und Randbereiche des Untergrundes zuerst gestrichen. Bei der Bemalung der Kante wird ein Bürstchen verwendet, das einige cm von der Kante weg aufgetragen und dann allmählich in die Kante eingeführt wird.

So können Sie ohne Berührung der anderen Seite fugenlos in die Ecken arbeiten. Das Aufkleben der Ecken ist ebenfalls möglich, führt aber oft zu schlechteren Ergebnissen. Aufgrund der Versiegelung ist keine spezielle Beschichtungstechnik erforderlich, um eine einwandfreie Schnittkante zu gewährleisten. Ränder können dazu verführen, sie mit dem Farbroller abzulegen.

Wenn die benachbarte Oberfläche jedoch nicht lackiert werden soll, wird die Rolle nicht erfolgreich sein. Die Stapel ragen über die Kanten hinaus und kehren die andere Oberfläche selbsttätig ab. Damit kann man den Rand sehr gut bearbeiten, so dass die angrenzenden Flächen keine Farben bekommen. Die Halterung der Rolle weist in Bodenrichtung.

Dieser kann als Abstandhalter missbraucht werden und die Rolle wird beim Lackieren nicht beschädigt. Nun ist es Zeit, die Basis zu streichen. Dies ist keine Zauberei mehr und das Verfahren ist das gleiche wie das Bemalen einer Mauern. Der Lack wird großzügig mit der Rolle aufgebracht und durch wiederholtes Walzen gleichmässig auf der Mauer verteil.

Es wird immer von oben nach unten naß in naßgewalzt. Wird die ganze Grundfläche mit Lack bemalt, wird der Krepp des Malers allmählich von der Mauer abgerissen. Nach und nach, damit auch die bemalte Fläche nicht versehentlich entfernt wird. Tip: Wenn die Mauer oder der Boden ein zweites Mal lackiert werden soll, kann der Krepp nach dem ersten Durchlauf an der Mauerbleiben.

Es ist nur so lange von Bedeutung, wie der Krepp des Malers noch von der Lackierung verwoben, d.h. naß ist. Danach ist es fertig und der Boden ist lackiert! Ehrlich gesagt, ist es nicht schwierig, die Basis zu streichen, oder? Am wichtigsten ist es, den Krepp richtig zu versiegeln und unmittelbar nach der Bearbeitung zu entnehmen.

Und auch das Kinderschlafzimmer ist fertiggestellt und entfaltet endlich seine volle Ausstrahlung. Die Bemalung eines Untergrundes ist für den Lackierer einfach. Nicht dass Malerei an sich problematisch ist. Doch die Schaffung einer wirklich scharfkantigen Schnittstelle hat schon manchen Disput zwischen Mensch und Bürste ausgelöst.

So wird die vorgesehene Bauhöhe mit Hilfe von Libelle und Stift auf die Mauer überführt. Andernfalls droht die Möglichkeit, dass die Lackierung unter den Gürtel fällt. Dafür wird jedoch die Basisfarbe über den Krepp des Malers gemalt. Wenn der Untergrund nur auf eine Seite lackiert wird, muss auch die Verbindung zur anderen Seite der Mauer intakt sein.

Wahlweise kann hier auch Lackierkrepp inklusive Versiegelung verwendet werden. Wenn der Krepp des Malers versiegelt ist, ist keine besondere Sorgfalt erforderlich. Der Stapel der Rolle würde über die Ecke rollen und die Schneide verschwimmen ließen. Allerdings weist die Rolle mit der Halterung nach oben. Die große Farbrolle für den verhältnismäßig schlanken Untergrund entfällt.

So wird der ganze Untergrund jedoch immer naß in naßlackiert. Doch nicht zu zügig, denn sonst droht die Möglichkeit, die darunter befindliche Lackierung abreißt! Wir mögen es, aber wir wissen, dass es einen Streit um den Genuss gibt. Malen von Sockeln, eine sehr leichte Arbeit? Scharfkantige Ecken sind daher ein tägliches Thema für den Lackierer, wenn er mehrere Farbtöne malt.

Eine Sache vorweg: Das richtige Abkleben ist für einen sauberen Farbrand unerlässlich. Deshalb wird in diesem Film eine Möglichkeit für Heimwerker gezeigt, eine rasiermesserscharfe Begrenzung durch Maskierung beim Malen zu erreichen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Fuß oder andere gerade Flächen wie z.B. Leisten handelte!

Weil mit dieser Technik immer scharfkantige Ecken möglich sind! Die Bemalung eines Untergrundes ist für den Lackierer einfach. Nicht dass Malerei an sich problematisch ist. Doch die Schaffung einer wirklich scharfkantigen Schnittstelle hat schon manchen Disput zwischen Mensch und Bürste ausgelöst. Tips und Kniffe zum Bemalen von Schrägdächern.

Schrägdächer, Dachflächenfenster, Sockel und sogar sichtbare Holzträger sind somit kein Hindernis. Malen von Wänden in Farbe kann so leicht sein. Die Spanplatte kann sehr leicht lackiert werden. Dieser Leitfaden soll jedoch die wesentlichen Punkte beim Lackieren von Holzspanplatten aufzeigen. Sie wollen Ihre Rigipsplatte streichen?

Mehr zum Thema