Steine als Wandverkleidung

Bausteine als Wandverkleidung

Die Kunststeinverkleidung hat zudem den Vorteil, dass sie einheitlich gestaltet ist. Sind z.B. Brüche zwischen den einzelnen Steinen nicht erwünscht, kann eine billige Imitation in Form einer Platte verwendet werden, um die Lücken zu füllen. Kalabrien - Feldsteinnachbildung in mediterraner Farbe.

Der Wandbelag sollte farblich zu den ausgewählten Möbeln in Brauntönen passen. Nicht alle Steine sind gleich.

Wandverkleidungen - Schreinerei auf hohem Level

Ein Wandbelag ist ein nicht tragfähiges Teil, das an einer Mauer angebracht wird, wodurch unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten bestehen. In der Regel erfolgt dies unmittelbar auf einer Unterlage oder an der Mauer. Zusätzlich wird zwischen Aussen- und Innenwandverkleidung differenziert. In der Wandverkleidung kommt dieser Auszeichnung eine große Bedeutung zu, da hier unterschiedliche Werkstoffe zum Tragen kommen.

Verkleidungen, im Wesentlichen eine Holzwand- oder Deckenbekleidung, sind eine oft verwendete Art der Inneneinrichtung. Im einfachsten Falle handelt es sich um Holzbretter, sogenannte Paneele, die auf einer geeigneten Unterlage aus Lamellen oder Lamellen fixiert werden. Diejenigen, die mehr Wert auf eine Wandverkleidung legen, können auf eine rahmenfüllende Bauweise zurÃ?ckgreifen.

Die Wandverkleidung einer solchen Mauer ist oft senkrecht durch Stützen, Lisenen oder Stützen unterteilt. Während der Zeit des Rokokos und der Rennaissance hat sich die Technologie der Wandverkleidung aus Metall weiter entwickelt, da die Wandmalerei in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt ist und die Wandverkleidung oft mit Tapete oder Gobelin verkleidet wurde.

Für die Renovierung von Innenwänden ist jedoch nicht unbedingt eine Holzverkleidung erforderlich. Genauso beliebt ist die Stein-Optik. Dabei werden die verwendeten Steine abgebaut und anschliessend an die steinverarbeitenden Unternehmen ausgeliefert, wo sie auf Mass geschnitten und nach Wunsch aufbereitet werden. Obwohl vieles auf diese Art und Weise veränderbar und formbar ist, sind bei Naturstein bestimmte Ungleichmäßigkeiten, Einlagerungen und Farbdifferenzen unvermeidbar, was gerade dieses Material so anziehend macht und ein Bürohaus wirklich reizvoll machen kann.

Die Gestaltung der Gesteinsoberfläche ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig, wie der Gesteinsart, der Festigkeit des Werkstoffes, der Zusammensetzung der einzelnen Mineralien im Gebirge, den Kundenwünschen und vielem mehr. Das hat den großen Vorzug, dass Natursteine eine große Auswahl an Oberflächendesigns und Farbtönen bieten, die andere Kunststoffe nicht haben.

Auch nach der Renovierung ist Vorsicht geboten, da kalkige Natursteinarten wie Schiefer oder Gneis eine andere Sorgfalt erfordern als weniger sauren, so dass sie für den Innenbereich vorbestimmt sind. Diejenigen, die ihre Wand nicht mit Hölzern oder Natursteinen gestalten wollen, aber trotzdem nicht auf Steinoptiken verzichtet haben, sollten bei der Renovierung auf Kunststeine achten.

Hier steht vor allem ein wirtschaftliches Handeln im Mittelpunkt, denn der schöpferische Einsatz von künstlichem Stein kann kostspielige und überlastete Werkstoffe in der Stein-Optik wirkungsvoll ablösen. Wahrscheinlich ist der grösste Preisunterschied zu Natursteinen. Verschiedene Bereiche im Bürohaus können mit einer Wandverkleidung aus diesem Werkstoff versehen werden.

Neben dem Kostenvorteil hat die Kunststeinoptik aber noch weitere Vorzüge. Kunststeine sind ähnlich wie Hölzer sehr leicht, was bei der Renovierung hilft. Darüber hinaus können verschiedene Einstellungen durch einfaches Schneiden des Kunststeins mit Standardwerkzeugen vorgenommen werden. Die Kunststeinverkleidung hat zudem den Vorzug einer einheitlichen Ausgestaltung. Sind z. B. Pausen zwischen den Einzelsteinen nicht gewünscht, kann eine billige Imitation in Plattenform eingesetzt werden, um die Spalten zu auszufüllen.

Ein künstlicher Wandbelag in Natursteinoptik ist ebenfalls leicht zu reinigen. Bei Unentschlossenen ist die Wandausführung auch als Natur- und Kunststein-Kombination erhältlich. Die meisten Platten sind aus Kunststoff, die Verkleidungen aus Natursteinen. â??Wer ein BÃ?rogebÃ?ude mit einer Wandverkleidung aus kÃ?nstlichem Gestein versehen will, erspart sich mit dieser AusfÃ?

Das ist im Gegensatz dazu so gering, denn Kunststeine lassen sich mit industriellen Mitteln in großen Stückzahlen einfach und rasch herstellen. Natursteine müssen dagegen zunächst in einigen Gebieten abgebaut und in das Bestimmungsland gebracht werden. Der Werkstoff ist seit jeher sehr beliebt und wird auch heute noch verwendet.

Die Holzwandgestaltung in einem Bürohaus kann das Hauptziel vieler Renovierungsarbeiten sein, denn sie ist nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern bringt auch sinnvolle Vorzüge. Innenwandverkleidungen können aus Restholz, Vollholz, Spaltholz, Rundholz platten oder einer Kopie von Restholz sein. Die Massivholzplatten bieten eine große Auswahl an Farben, so dass nicht nur das Gelbbrot oder das rotbraune der Kirschen, sondern auch die verschiedensten Farbnuancen der Eichenholzarten zur Auswahl stehen.

Mit dunklen Holztönen ist zu bemerken, dass diese nur in einem großen Bürohaus Sinn machen, da sie den Wohnraum kleiner erscheinen lässt. Das Gleiche trifft auf die durchgehende Wandverkleidung zu. Bei der Renovierung von Wänden gibt es eine Reihe von Dingen zu berücksichtigen. Bei natürlich schwitzenden Wänden ist die Verkleidung der Wand mit Holzwerkstoffen ein Problem.

Schwitzige Wandungen kommen dadurch zustande, dass die Außenmauer nicht aus Ziegelsteinen, sondern aus Natursteinen besteht. Dann ist die steinerne Optik im Bürohaus die beste Lösung. Vor der Montage der Holzwandverkleidung muss zunächst eine Unterkonstruktion errichtet werden. So lange eine gute Lüftung gewährleistet ist und das Brennholz vor Schimmelbildung bewahrt wird, sollten keine Nachteile auftauchen.

Diese haben den eindeutigen Vorzug, dass sie durch ihre zusätzliche Lackierung in sehr verschiedenen Dekoren und Farbtönen erhältlich sind. Wenn Profilholz aus massiven Naturhölzern keine Kunststoffbeschichtung hat, gibt es in der Regel keine Nachteile. Wenn Sie eine unbehandelte Profilholzplatte haben, sollten Sie diese anschließend mit einer Imprägnierung versehen, um den Wandbelag widerstandsfähiger und schmutzabweisend zu machen.

Ähnlich wie bei der Stein-Optik können die Preise für Holzverkleidungen sehr unterschiedlich sein. Einen wesentlichen Einfluß auf den Kaufpreis haben vor allem der Materialwert und die Abmessungen der zu bestückenden Mauern. Die Federn der ersten Platte werden in die Nute der zweiten Platte gesteckt, so dass die miteinander verbundenen Platten an der aus Dachleisten bestehen.

Der Unterbau der Wandverkleidung wird in regelmäßigen Abständen von ca. 50 Zentimetern mit individuellen Dachlattungen verlegt. Anschließend müssen die Einzelholzbretter senkrecht auf der Unterlage befestigt werden, was ein sehr sorgfältiges und präzises Arbeiten unerlässlich macht. Beim Innenausbau eines Bürogebäudes spielen unterschiedliche Aspekte eine Rolle.

Prinzipiell kann man unterscheiden, dass der Werkstoff Wald im Gegensatz zu Naturstein oder künstlichem Gestein eine wärmeres Ambiente hat. Auf der anderen Seite steht die Natursteinoptik, die zum einen mit Natursteinen und zum anderen mit Kunststeinen realisiert werden kann. Dies wirkt sich nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Ausführungsqualität aus. Wenn die Renovierung zu einer steinernen Wandverkleidung führt, ist das Ergebnis in erster Linie ein sehr massiver und edler Saal.

Als nächstes wird im Rahmen der Renovierung die Beschaffung von Material abgeklärt. Es gibt hier eine große Vielfalt, angefangen bei industriellen Kunststein- und Holzprodukten bis hin zu natürlich abgebauten Stoffen. Naturhölzer und -steine haben im Prinzip eine spannende Funktion, sind aber viel kostspieliger in der Beschaffung.

Dabei gibt es einen weiteren großen Vorteil: die individuelle Produktionsmöglichkeit. Gerade wenn es besondere Planungen für Wandverkleidungen gibt, sind Sonderanfertigungen oft besser als industrielle Vorprodukte. Und das nicht nur, weil auf diese Art und Weise Maße beibehalten werden können, sondern auch, weil eine eindeutige Abstimmung und Empfehlung zur Gestaltung der Wände im Vorfeld möglich ist.

Weil sowohl die Holzverkleidung als auch die Steinbespannung unmittelbar nach eigenen Ideen und Bedürfnissen entworfen werden kann. Das richtige Wanddesign: Welche Wände passen zu welcher Möblierung? Welcher Wandbelag zu wählen ist, ist im besten Falle vor der Sanierung zu abklären. Es ist nicht jeder Wohnraum gleich gut geeignet für die Optik von Steinen und Hölzern, vor allem nicht, wenn man die Nutzung des Raumes berücksichtigt.

Hier ist die Auswahl einer leichten Holzfassade oder einer Wandausführung in Stein-Optik sinnvoll. Wem es besonders ungewöhnlich gefällt, ist mit Kunstmaterialien besser bedient. Sie können sich in der Qualität von Naturhölzern und Natursteinen abheben, verfügen aber auch über eine sehr große Bandbreite an Oberflächendesigns. Dazu gehören nicht nur Farbtöne, sondern auch alle Arten von Dekorationen, die mit Naturmaterialien nicht möglich gewesen wäre.

Jeder, der Uniformität bevorzugt, ist gut daran getan, Kunststeine oder Platten zu verwenden. Im Großen und Ganzen ist es ratsam, die Einrichtung an die Wandverkleidung anzugleichen. Diejenigen, die sich diese Tipps zu Herzen nehmen, können mit Hilfe einer Wandverkleidung aus Naturstein oder Holzwerkstoff eine ausgewogene und stimmungsvolle Raumstimmung zaubern.

Mehr zum Thema