Romanische Wandmalerei

Teilprojekt: Romanische Wandmalerei in Westfalen

Weil es sich um sehr alte Gebäude handelt, die in der Folgezeit oft umgebaut oder abgerissen wurden, sind romanische Wandmalereien meist nur in beschädigtem Zustand erhalten geblieben oder, wie in der Sigwardskirche (Idensen), erst in der Neuzeit wieder freigelegt worden. In Westfalen auf den Spuren der romanischen Wandmalerei. Mit einem neuen Film des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) können Interessierte den Spuren der romanischen Wandmalerei in westfälischen Kirchen folgen. Umfassende und aufwendige Arbeiten zur Erhaltung und Sicherung der Romanik. Wandgemälde in Kirchengebäuden in Westfalen wurden erfolgreich fertiggestellt.

Forschungsvorhaben: Romanische Wandmalerei in Westphalen

Die Kunst- und Restaurierungsforschung von 13 figurativen romanischen Wandbildern in Westfalenkirchen wird durch den Landesverband Westfalen-Lippe (LWL-Denkmalpflege, Lands- und Baukultur NRW ) mit dem Zweck geplant, diesen Denkmaltypus in seiner für die westfälische Kultur bedeutsamen Ausprägung durch eine Wissenschaftspublikation und eine Wechselausstellung adäquat auszuzeichnen und in der Öffentlichkeit besser zu verankern. In diesem Zusammenhang werden die Kunst- und Restaurierungsarbeiten in Westphalen durchgeführt.

Um als Bieter für die begrenzte Anzahl von Ausschreibungen für die kunstwissenschaftliche Leistung der ersten Projektphase gewonnen zu werden, suchen wir freiberufliche Kunstwissenschaftler mit Promotion, die sich bereits mit der naturwissenschaftlichen Arbeit an mittelalterlicher, bevorzugt romanischer Wandmalerei in Nordwestfalen beschäftigt haben, über restauratorisches Wissen und Können verfügen und die Arbeit über einen erwarteten Projektzeitraum von 10.2011 bis 12.2015 durchführen können.

In der ersten Projektphase werden die individuellen Wandbilder bearbeitet. Kunstgeschichtliche Erfassung und Abbildung der Funde vor Ort in Kooperation mit einem Wandrestaurator; Arbeits- und Detailaufnahmen nach Selbstevaluation; Erstellen der Restaurationsgeschichte; kunstgeschichtliche Darstellung und inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Malzyklus; kunstgeschichtliche Klassifikation und Datierung; textuelle Aufbereitung aller Funde; Konsolidierung und Lieferung der Karten, der Text- und Bildblätter; Einspeisung der Angaben in die Datenbasis ClearaWeb von LWL-Denkmalpflege, Landschaft- und Baukultur iWestfalen.

Die Angebotsunterlagen werden den Bietern erwartungsgemäß im Laufe des Monats Augusts 2011 zugestellt.

Referenzbeispiele Referenzbeispiele

Erkundung, Konzeption, Konservierung: z.B. Wiederzusammenbau von abgestürzten Putzfragmenten, Untermalung der Malerei, Entfernung des kompletten Putzgrundes vom Dachboden, Montage eines neuen Putzgrundes, Anschluss an die Deckenbalken, Malerei. Kunde: Veröffentlicht: Kunde: Veröffentlicht: Recherche, Konzeption und Konservierung: Kunde: Veröffentlicht: Bauherr: Preußische Landesmuseen in der Stadt. Veröffentlicht: Bauherr: Preußische Landesmuseen in der Stadt.

Recherche, Konzeption und Konservierung. Recherche, Konzeption und Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption und Konservierung. Wandmalereien und Deckengemälde aus dem achtzehnten Jahrhundert aus dem Bestand der Staatlichen Museen des Preußischen Kulturerbes Berlins. Recherche, Konzeption und Konservierung. Bauherr: Preußische Landesmuseen in der Stadt. Bauherr: Abteilung für Archäologie und Landesdenkmalpflege der Universität Göttingen (LfD) Koblenz.

Bauherr: Teilweise römisches Gebäude mit frühmittelalterlichem und gotischem Anbau. Recherche, Konzeption, Konservierung. Konzeption ierung von Konservierungsmaßnahmen. Bauherr: Recherche, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung. Drei Altare des 18. Jahrhunderts. Forschung, Konzeption, Konservierung. Recherche, Konzeption, Konservierung.

Mehr zum Thema