Oberputz Auftragen

Endputz auftragen

Vor dem Auftragen der Deckbeschichtung müssen die darunter liegenden Schichten (Anspritzung und Deckbeschichtung) vollständig getrocknet sein. Deckbeschichtung mineralisch - weiß auftragen. Die erste Schicht des Putzes muss vor dem Auftragen der zweiten Schicht vollständig trocknen. Die pastöse Deckschicht wird manuell - mit einer Edelstahl-Glättkelle - oder maschinell durch Sprühen - in einem Arbeitsgang aufgetragen. Die Schichtdicke etwas oberhalb des Durchmessers des dicksten Sandkorns auftragen.

Putz in der Gebäudesanierung und Denkmalspflege - Frau Dr. med. Tanja DTMering, Herr Dr. h.c. Klaus H. Collmann

Denkmalpfleger, Architekt, Sachverständiger, Planer, Bauunternehmer und Baustoffhersteller bekommen mit dieser Arbeit einen umfassenden Überblick über die Verputze und Verfahren, die insbesondere für die Bau- und Denkmalspflege verwendet werden: Kalkputz, Sanierputz, Rissinstandsetzungssysteme und Putz zur nachträglichen Bauwerksabdichtung. Inhaltsstruktur: Befunde // Anforderungen an den Putz // Unterböden // Diagnostik // Putzsorten // Planung von Putzreparaturen // Durchführungstechniken und Verarbeitungsmethoden // Ausführungsbeispiele // Checkliste.

Einleitung zum Auftragen von Tongrundierung und Deckanstrich

In diesen ganztägigen Schulungen erfahren Sie mehr über die Untergrundvorbereitung, das Auftragen von Tonuntergrund und Schlammüberzug sowie einige Spezialfälle. Für Berufstätige und Privatleute bietet das Unternehmen spezielle Schulungen an. Für Privatpersonen: Bitte füllen Sie das untenstehende Kontaktformular aus, wenn Sie an einer Schulung in unserem Hause Interesse haben. Gestaltung von teilnehmenden Baustellen:

Informiere und mobilisiere viele Freundinnen und Kollegen, um die anfallenden Ausgaben zu teilen. Sie werden fallweise ermittelt. Für Spezialisten: Spezialisten, die sich auf ihren Bauplätzen begleiten lassen wollen. Normale Durchführung eines Schulungstages in unserem Betrieb: Kostenbeteiligung: 95 inkl. USt.

YTo SE & Co. LLC

Langtexte mit Preiszeilen (Menge, Stück, Stückpreis, Summe) und Summen. Wenn möglich, wird die Preislinie mit Informationen des Herstellers vordefiniert. Langer Text mit einer leeren Preislinie, bereit zur Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis. Langtexte mit Preiszeilen (Menge, Stück, Stückpreis, Summe) und Summen. Wenn möglich, wird die Preislinie mit Informationen des Herstellers vordefiniert. Leistungsverzeichnisse ohne Mengen- und Preisangabe.

Langtexte mit Preiszeilen (Menge, Stück, Stückpreis, Summe) und Summen. Wenn möglich, wird die Preislinie mit Informationen des Herstellers vordefiniert. Langer Text mit einer leeren Preislinie, bereit zur Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis. Langtexte mit Preiszeilen (Menge, Stück, Stückpreis, Summe) und Summen. Wenn möglich, wird die Preislinie mit Informationen des Herstellers vordefiniert. Langer Text mit einer leeren Preislinie, bereit zur Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis.

Langtexte mit Preiszeilen (Menge, Stück, Stückpreis, Summe) und Summen. Wenn möglich, wird die Preislinie mit Informationen des Herstellers vordefiniert. Langer Text mit einer leeren Preislinie, bereit zur Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis. A81 - Text mit freier Preislinie, für die Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis aufbereitet. A82 - Text mit Preislinie (Menge, Stück, Stückpreis, Summe) und Summen.

Wenn möglich, wird die Preislinie mit Informationen des Herstellers vordefiniert. A83 - Text mit einer leeren Preislinie, für die Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis aufbereitet. A81 - Text mit freier Preislinie, für die Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis aufbereitet. A83 - Text mit einer leeren Preislinie, für die Eingabe von Stückzahl, Stück-/Gesamtpreis aufbereitet.

Mehr zum Thema