Malerfarben Kaufen

Farben kaufen

Die HT Farben & Lacke ist der Spezialist für Farben wie Wand- und Deckenfarben, Fassadenfarben und Abtönfarben. Für Ihre Malerei bieten wir Ihnen Künstlerfarben an. Bestellen Sie Farben hier online und kaufen Sie günstig. Die Farben für den professionellen Baummaler, Stuckateur, Holzverarbeiter, Architekten und Farbgestalter! Größter österreichischer Großhändler für Farben, Lacke, Innenausstattungen und Tapeten.

Farbe macht alles möglich!

Farbe macht alles möglich! Sie können Ihre gewünschte Farbe im Farbmischzentrum abmischen. Sind Sie ein Fachmann und möchten mit einer kostengünstigen und trotzdem verlässlichen Farbe malen? Hier findet auch der Meistermaler das richtige Material: Farbe in großen Behältern und professionellen Abmessungen. Sie können Ihre Einkäufe komfortabel von zu Haus aus erledigen und trotzdem mit Farbtönen für höchste Ansprüche auskommen.

Mobiliar und Fußboden mit Folien oder Malerfliesen abdecken, damit nur das lackiert wird, was lackiert werden soll. Sucht nicht lange, findet gleich das Richtige. Sie können also ganz einfach von zu Haus aus ordern und haben trotzdem alles, was Sie haben. Wählen Sie also die Farbe Ihrer Wahl und erhalten Sie alles nach Haus geliefert, damit Sie gleich mit Ihrem neuen Produkt beginnen können.

Ein paar Höhepunkte aus der Caparol-Produktfamilie in unserem Online-Shop:

Die Firma ist einer der führenden deutschen Hersteller von Bautenanstrichen. 1895 im Hessenischen Oberwald gegruendet, werden heute Anstriche, Firnisse, Lasuren und Putz fuer den Innen- und Ausseneinsatz sowie Fussbodenbeschichtungen und Produkte fuer den Rostschutz und die Betoninstandsetzung produziert. Zu den Meilensteinen der Unternehmensgeschichte zählen die Weiterentwicklung des Emulsionsbinders "Caparol" im Jahr 1928, die Einführung der ersten streichbaren Dispersionsfarbe "Murjahns Latexfarbe" im Jahr 1954, die Vorstellung der ersten emissionsmindernden und lösungsmittelfreien Innenraumfarbe "Indeko-plus E.L.F." im Jahr 1985, die Einführung der Fassadefarbe mit dem Namen MilaCryl® 2004 sowie der KapaSan.

Einkaufen bei Tun Sie es+Garten

Dispersionsfarben sind die am weitesten verbreitete Lackart. Bestehend aus Farbpigment, Papier, Aquarell und Binder. Das Farbpigment und das Farbwasser sind nicht wasserlöslich, sondern können mit dem Binder praktisch ohne erkennbare Trennungen vermischt werden. Bei der Anwendung verdampft das Badewasser und es verbleibt eine farbige Bindemittelschicht.

Im Fassadenbereich hat die Farbe Dispersion die Farbe Kalk ersetzt. Bei Dispersionsfarben können auch ungewöhnliche Farbwirkungen erzielt werden.

Wand- & Deckenfarbe bestellen

Passende Farben sind rasch verfügbar. Wenn Sie Ihrem Alltag eine neue Farbgebung verpassen wollen, gibt Ihnen dieser Leitfaden wichtige Informationen über die Wand. Wandanstriche bieten Ihnen die Gelegenheit, häufiger etwas zu probieren und sind eine kostengünstige Art der Renovierung. Durch geschickte Wahl können Wandanstriche kleine Zimmer grösser und angenehmer erscheinen, unruhige Zimmer ruhiger machen oder eine gewisse Atmosphäre schaffen.

Wandanstriche können im Unterschied zu Tapete leicht aufgetragen und durch individuelle Farbmischung exakt auf Ihre Ideen abgestimmt werden. Die Glanzgrade haben einen großen Einfluß auf das Aussehen und die Wirkungsweise einer bestimmten Färbung. Mattierte Wandanstriche unterstreichen den Farbklang. Neuer Lack klebt gut auf einer mattierten Oberfläche. Leuchtende Farbtöne machen Räume erstrahlen, aber auch oft etwas abweisender.

Sie können einen subtilen Schimmer mit seidenen Farbtönen erzielen. Die mineralischen Wandanstriche sind besonders für den Einsatz bei Allergikern geeignet. Zudem können an diesen Farbstoffen keine Mikroorganismen anhaften. Durch die Opazität einer Lackierung wird angezeigt, wie viel von der originalen Wandlackierung nach dem Lackieren noch durchscheinen kann. Das Spektrum der Kategorien erstreckt sich von Class 1 bis Class 4 Class 1 Wandanstriche mit einer Opazität von 99,5 %.

Klasse 2 und 3 haben eine Opazität von 98% und 95%. Wenn Sie z.B. eine dunklere Mauer übermalen wollen, empfiehlt sich eine höhere Undurchsichtigkeit. Die Opazitätsklasse unterstützt Sie bei der Planung Ihrer Sanierung und beim Kauf von ausreichendem Wandfarbenmaterial. Es gibt Sonderfarben für besondere Substrate.

Zu den anspruchsvollsten Substraten, für die Sonderfarben erforderlich sind, zählen Glattflächen wie z.B. eine vorherige Hochglanzlackierung. Außerdem werden die Farbtöne danach differenziert, ob sie für den Einsatz im Freien oder im Haus geeignet sind. Innenwandfarben sind in der Regel schadstoffarm, d.h. sie emittieren weniger Verschmutzungen.

Die guten Wandanstriche für den Außeneinsatz sind witterungs- und UV-beständig. Bei Verschmutzungen können die meisten mit Wandanstrich bemalten Flächen leicht mit einem angefeuchteten Lappen gereinigt werden. Doch wie der Lack überlebt, ohne beschädigt zu werden, ist abhängig von seiner Beständigkeit gegen Nassabrieb. Der Bereich der Nassscheuerbeständigkeit reicht von 1 bis 5. Die Wandanstriche der Güteklasse 1 sind sehr wasserfest und daher für das Bad geeignet.

Als widerstandsfähig werden auch die Farbtöne der Kategorie 2 angesehen, die für schwere Zimmer wie Küche, Flur und Kinderschlafzimmer geeignet sind. Wandanstriche der Kategorie 3 sind für normale Beanspruchung geeignet und für weniger genutzte Räumlichkeiten wie z. B. Kellern oder Mansarden. Ölfarbe oder Wasserfarbe?

Die gebräuchlichsten Farbtöne sind wasserbasierende Fassadenfarben. Diese sind atmungsaktiv und können nach der Behandlung ohne Verwendung von Lösungsmitteln aus den Handgelenken entfernt werden. Bei wasserbasierten Lacken können Sie ganz leicht den von Ihnen bevorzugten Farbton erzeugen, indem Sie den Lack anmischen oder mit etwas Spritzwasser oder Tönung versehen. So kann im Wohnraum eine Farbgebung für gewisse Gefühle genutzt werden.

Oft wird sie mit der roten Färbung assoziiert, weil sie Lebenslust und Herzlichkeit ausmacht. Als kontrastfarbige Variante an nur einer Raumwand ist Red sehr gut geeignet, z.B. in Verbindung mit einem beigefarbenen oder einem hellgrauen Farbton an den übrigen Seiten. Man denke zum Beispiel an die Farbgebung der Meere und Ozeane.

Sie haben eine stressmindernde und beruhigende Funktion. Besonders die Farbe Rot wirkt kühlend. Besonders gut kombinierbar - zum Beispiel in der Farbe hellbeige mit bräunlich. Diese geben einem Zimmer ein frisches Aussehen, ohne sich zu sehr durchzusetzen. Da Pastellfarben viel Weiss beinhalten, können sie leicht miteinander kombiniert werden.

Pastelltöne sollen eine beruhigende und heitere Ausstrahlung haben. Im Wohnraum sollten stets die dunklen Farbtöne vorsichtig verwendet werden, da sie rasch eine überwältigende Auswirkung haben können. Ein weiterer Tipp: Sie können immer Farbenfamilien einsetzen - also solche, die auf dem gleichen Farbton basieren - wie z. B. helles Gelb und dunkles Gelb oder unterschiedliche Blautöne.

Welcher Farbton paßt zu welchem Wohnraum? Wenn Sie einen Saal bemalen wollen, ist es ratsam, die Farbwirkung zu erwägen. Lebhafte Farbtöne wie ein starkes Grünes, eine milde Aprikose oder ein wärmendes Gelb werden dort, wo es lebt, gut ausgenutzt. In den Schlafzimmern, die von einem hellblauen oder weichen Minze umrahmt sind, können Sie sich entspannen und ruhig ausruhen.

Dunkles Dunkelviolett oder Erdbraun in Verbindung mit Blau, Grün und Weiss wirkt ausgleichend. Bei kleinen Räumlichkeiten unter 10 m² und in ziemlich dunklem Raum sollten helle Farbtöne bevorzugt werden. Für Räume bis 24 Quadratmeter sollten ausschließlich dunklere Farbtöne auf kontrastierenden Wänden verwendet werden.

Bei grösseren Räumen können die dunklen Farbtöne dem Blick eine Grenze setzen und den Eindruck von Behaglichkeit vermitteln. Vor der Verwendung Ihrer Wandfarbe oder Decke sollten Sie sich mit den notwendigen Malerwerkzeugen ausrüsten. Die Wandfarbe ist vielfältig miteinander zu kombinieren und einfach aufzubringen. Für eine Nassscheuerfestigkeit der Güteklasse 3 haben Sie Recht. Auch hier ist die Nassscheuerfestigkeit der Güteklasse 3 geeignet.

Lebhafte Farbtöne fordern zum Spiel und Spiel auf, getönte Farbtöne wie Pastelltöne zum Ausspannen. Um kleine Verschmutzungen oder Kreidestriche an den Wandungen zu vermeiden, ist es empfehlenswert, eine leicht abwaschbare Farbgebung zu verwenden - wie z.B. die Nassscheuerfestigkeit 2. Im Rahmen der Studie sollte ein helles Hellgrau verwendet werden, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Oft genügt ein Lack der Güteklasse 4 mit Nassabrieb.

Wir empfehlen im Badezimmer eine Lackierung mit feuchtigkeitsbedingter Nassscheuerbeständigkeit der Kategorie 1 zu verwenden und auch in Feuchträumen können Mineralwandfarben vor Pilzbefall geschützt werden.

Mehr zum Thema