Fassadengestaltung

Außenfassadenbau

Mit HouseDesign können Sie verschiedene Gestaltungsvarianten vorab visualisieren und sich so den Weg zu Ihrer persönlichen Traumfassade erleichtern. Hier möchten wir Ihnen online Projektideen für die Fassadengestaltung vorstellen. Wie kann man neben der klassischen Hausfassade gestalten? Haben Sie ungewöhnliche Ideen für die Fassadengestaltung einer Hausfassade? Die Fassade hat einen entscheidenden Einfluss auf das Erscheinungsbild eines Gebäudes.

Fassadenkonstruktion

Fassaden und Fenster bestimmen den ersten Geschäftseindruck (Fernwirkung). Das Schaufensterdesign soll den Besuchern Informationen nahe bringen, die Fassaden sollen das Haus unmittelbar oder auch in größerer Distanz erkennen lassen. Die jeweiligen Defizite innerhalb der Unternehmensidentität, die rechtlichen Restriktionen (Baurecht, Denkmalschutzbestimmungen) bei der Umgestaltung, sowie die Einseitigkeit in der Verwendung der Fassaden zur Preisauszeichnung sind die häufigste Ursache.

Sie soll auf die vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer und entfernten Personen einwirken und klar zeigen, was der Käufer vom Shop erwartet (Ware, QualitÃ?t, Leistung, Produktqualität, Preis). Die gravierte Außenfassade einer großen Bank passt nicht auf einen schmutzigen Eckladen. Der Großteil der Zuschauer achtet nicht auf die Werbeaussage an der Außenfassade, sondern überfliegt sie durch Zufall in Bruchteilen einer Sekunde.

Deshalb sollten die schriftlichen Mitteilungen an der Außenfassade auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Im Regelfall beschränken die Bauvorschriften jedoch die Gestaltungsmöglichkeiten der Fassaden auf die Befestigung des Signet. Folgende Gestaltungselemente sind verfügbar: 1) Beschriftung / Firmenlogo Das wichtigste Gestaltungselement der Fassaden ist die Beschriftung, das Firmenlogo oder die Warenhausbezeichnung.

Zur spontanen Identifikation sollte die Beschriftung immer oben und möglichst auffällig sein. 2 ) Figur-Basis-Differenzierung Die Figur-Basis-Differenzierung bedeutet, dass je grösser die Tonwertunterschiede, desto besser und leserlicher die Werbeaussagen vom Fassadenhintergrund (Wahrnehmung) getrennt sind. Eine dunkelgrüne Beschriftung auf einer hellen Fassadenoberfläche wäre beispielsweise nachteilig.

Ist die Farbe der Fassaden nicht beeinflussbar, sollte die Beschriftung in einem entsprechenden weißen oder farbigen Bereich platziert werden. 3 ) Die Technologie für die Fassadengestaltung ist hoch entwickelt. Diese erlauben eine veränderliche Fassadengestaltung. 4 ) Die Außenfassade mit Blick in den Shop Das bedeutendste Mittel zur Neukundengewinnung ist der Point of Sale selbst.

Die Fassadengestaltung muss die gewünschte Sichtbarkeit garantieren, damit der Passant gesehen werden kann. Jegliche störenden Elemente auf Augenhöhe (Plakate, Reflexionen) reduzieren die Werbewirksamkeit des Point of Sale (Schaufenstergestaltung). Verschiedene Fassadenbeobachtungen haben ergeben, dass nur wenige Vorbeigehende ( "1-9%") die Preisnachrichten nachlesen. 5 ) Außenfassade als Werbeträger Die Außenfassade bietet hoch qualifizierte großflächige Werbeträger für die Einzelhandelswerbung.

Je nach Grösse der Fassade und der Verkaufsstellen (Plakatwerbung) reichen jedoch vier bis acht Poster aus, um preisaggressiv zu sein. Literaturen: Richters, H., Das Schwestern als Werkzeug der Kaufsförderung, in: Anleitung Kaufsförderung, in: H., Richters Handbook on Sales Promotion, in: Richters, H., Die Gestaltung and die ökonomische Bedeutung der Schauwerbung des Überblicks, in: B. (Ed.), Die Werbung, Vol. 2, Landsberg a. d. 1982.

Mehr zum Thema