Farben zum Wände Streichen

Wandfarben für die Wandmalerei

Zuerst sollten die Kanten mit einem kleinen Pinsel oder Farbroller gestrichen werden. Hier erfahren Sie, wie sich die verschiedenen Farben auf Ihren Geist und Ihre Stimmung auswirken. Da die Farbe auf staubigen Oberflächen nicht haften kann, müssen die Wände gründlich abgebürstet werden. Die Ecken und Kanten immer zuerst mit einem Pinsel oder einer kleinen Rolle bürsten. Zur Vermeidung von Übergängen die Farbe "nass in nass" auftragen.

Was für eine Farbe? Farben und ihre Wirkungsweise - Tips & Hinweise des Malers

Schubladen und Schachteln werden umgebaut, Fotos und Plakate werden nach Jahren von der Mauer entfernt. Aber die Mauer wirkt auf einmal wie ein großer Flickenteppich! Lebhafte Farben strahlen an Orten, die vor kurzer Zeit verdunkelt und vor dem Licht der Sonne bewahrt wurden, und der restliche Teil der Mauer ist komplett gebleicht!

Es ist keine Zauberei, eine Mauer zu malen. Die Farben haben eine ganz spezielle Auswirkung auf den Menschen. Farben sind vor allem im Wohnraum wichtig, weil sie dem individuellen Wohnraum sein ganz besonderes, individuelles Ambiente verleih. Im Folgenden werden einige Farben und ihre Auswirkungen genauer untersucht und Gestaltungstipps erteilt.

Pink ist nicht nur die erste Wahl für kleine Frauen, sondern hat auch eine spezielle Rolle in der allgemeinen Farbtheorie. Hellrot kann man durchaus als aggressiv bezeichnen. Ein Zimmer ganz schön rotgestrichen? Eine rote Färbung der Zimmerdecke wird nicht empfohlen - die Zimmerdecke erscheint stark und störend.

Eine Menge Blut macht die Menschen ruhelos und reizbar. Auch als Farbspritzer, z.B. mit Ringel, ist Red Colour hervorragend einsetzbar. Wer einigen Fachleuten glaubt, kann mit einem roten Zimmer gar Heizungskosten sparen, weil die Temperaturen anders empfunden werden. Orangenfarben eignen sich hervorragend, um die hohen Zimmer etwas tiefer auszusehen.

Man sagt, die Färbung orangerot soll die Gemütlichkeit fördern und ein besonders angenehmes Gefühl verbreiten. Orangenfarben sind die ideale Farbgebung für die Gastronomie. Der Wandfarbton orangerot verleiht jedem Zimmer einen besonderen Komfort und strahlt wohlige Atmosphäre aus. Orangene Töne werden oft als gesellschaftliche Farben genannt. Die Gelbfärbung hat eine sehr positive Wirkung auf den Menschen.

Sie ist leuchtend und leuchtend, strahlt Lebendigkeit und Lebensfreude aus. Gelb gedeckte Zimmer erscheinen grösser und großzügiger, sie regen den Verstand an und unterstützen die Selbstverwirklichung. Gelb gefärbte Wände dagegen haben eine besonders wärmende Wirkung und vermitteln eine Wohlfühlatmosphäre. pligonchik | Vitalisieren und entspannen zugleich: Die grüne Färbung versprochen. Zugleich kann ein grüner Ton eine entspannende und sanfte Wirkung haben.

Deshalb ist auch im Wohn- und Arbeitsraum ein beliebter Schwerpunkt. Weil Grünes weder unmittelbar als Kaltes noch als Warmes zu bezeichnen ist, ist die Färbung als Quasi-Balance zwischen zwei Pole zu deuten. Zugleich stimuliert Green die Fantasie. Turquoise, die Mixtur aus Hellblau und Dunkelgrün, hat eine beruhigende und zugleich heitere Wirkung.

Die Lichtfarbe, die nicht nur Träume weckt. Vor allem im Bad ist es mehr als überzeugend. In Kombination mit Blue entstehen echte Wohlfühl-Oasen. Doch auch im Wohnzimmer kann türkisfarbenes Licht eingesetzt werden, um eine lebendige und erfrischende Atmosphäre zu zaubern. Mit etwas mehr Grün erscheint das türkise etwas wärmere und eignet sich auch gut für Kinderzimmer.

Die blaue Färbung ist ungeheuer kühl. Wenn Sie besonders kleine Zimmer haben und kein weißes mögen, können Sie Zimmer mit blauem Anstrich vergrößern. Das blaue Licht zeigt hier seine ganze Kältekraft. Bei sparsamem Gebrauch kann es eine entspannende und beruhigende Wirkung haben. Zugleich fühlt man einen Blauraum viel kühler als einen anders gefärbten und temperierten Saal.

Auch als Deckenanstrich für das Zimmer ist Blue ideal - weiche Wünsche sind nahezu vorprogrammiert. Der Farbton Veilchen teilt selbst Kenner. Wo eine violette Zimmerdecke beklemmend anmutet und eine Mauer die Atmosphäre zu treffen scheint, ist die andere Hälfte in großen Empfangszimmern willkommen.

Weiss macht jeden Wohnraum grösser, strahlender und angenehmer. Ein 10 m großer Saal wirkt in einem weißen Ton viel grösser als in Orangen. Kombiniert mit weißem - und sparsamem - schwarzem Licht kann einem großen Saal ein ganz spezielles Ambiente zuteil werden. Unfassbar, was man mit ein wenig Farbstreifen machen kann!

Eine kleine und geringe Fläche wird durch den Einsatz von Longitudinalstreifen deutlich vergrößert. Dagegen kann ein kleiner und kleiner Saal durch ein wenig horizontale Leisten vergrößert und verlängert werden. Der Effekt von Streifeneffekten auf das Gefühl ist groß und sollte in der einen oder anderen Raumaufteilung nicht zu kurz kommen. Schubladen und Schachteln werden umgebaut, Fotos und Plakate werden nach Jahren von der Mauer entfernt.

Aber die Mauer wirkt auf einmal wie ein großer Flickenteppich! Lebhafte Farben strahlen an Orten, die vor kurzer Zeit verdunkelt und vor dem Licht der Sonne bewahrt wurden, und der restliche Teil der Mauer ist komplett gebleicht! Es ist keine Zauberei, eine Mauer zu malen. Die besonders intensiv und warm wirkende Rotfärbung sollte immer mit Augenmaß und Zweck verwendet werden.

Ein ganzes Zimmer in roter Farbe zu streichen ist definitiv zu viel des Guten! Was? Ein harmonischer Farbton mit einer besonderen Ausstrahlung. pligonchik | Vitalisieren und entspannen zugleich: Die grüne Färbung versprochen. Poligontschik | Turquoise als Gemisch der Farben GrÃ?n und Braun hat eine heitere und entspannende Ausstrahlung. Vor allem im Badezimmer erinnern die Farben an kaltes Wasser und laden zum Nachdenken ein.

Die Stripes von OSTA25 funktionieren nicht nur auf unserer Bekleidung. Querleisten dagegen verlängern den Freiraum, können aber auch bügeln.

Mehr zum Thema