Beliebte Wandfarben

Ich wette, du errätst nicht die Lieblingswandfarbe der Deutschen! ?

Blau ist die Lieblingsfarbe der Deutschen, aber ist das auch die beliebteste Wandfarbe? Auch Leinen oder Wolkenweiß sind beliebt. Die Entscheidung für eine Wandfarbe sollte zudem nicht von Fußböden, Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen getrennt werden. Wie die gängigsten Wandfarben nach der Theorie der Farbpsychologie funktionieren und warum Sie unbedingt malen sollten, anstatt einen Profi zu beschäftigen. Setzen Sie Wandfarben gekonnt ein und leben Sie in einem farbenfrohen Ambiente - hier können Sie die psychologische Wirkung der beliebtesten Raumfarben erleben!

Ich wette, du kannst die Lieblingsfarbe der deutschen nicht ahnen!?

Absolut beliebt bei den Bundesbürgern ist die Farbe Blue, danach folgen die Farben Red und Green. Aber malen wir diese Farben lieber auf unsere Mauern? Die Farbenmanufaktur hat die populärste deutsche Wandanstrichfarbe bestimmt. Laut den Abnehmern des Düsseldorfer Farbateliers ist Schattenbraun B 10 die Nr. 1: Beigen, Violine, Taupe, Grau oder Muschelweiss sind ebenfalls unter den ersten zehn.

Also mögen es die Germanen einfach. Denn die Mauern in unseren Wohnzimmern sind der Hintergrund, vor dem wir unsere Lebenswelt ausrichten. Gewöhnlich werden die Akzente durch Mobiliar, Teppichböden und Wohn-Accessoires gesetzt."

Willst du nicht Stellung beziehen?

Sie hatte einen Vorschlag, sie ging nachdenklich vor. Es sollte eine naturbelassene und stille Färbung sein, damit Ihr Wohnraum einen "gemütlichen Charakter" bekommt. Dadurch hat die Firma einen sanften und sanften Wechsel vom Hausinneren in die freie Wildbahn geschafft. Eine sehr erwünschte Nebenwirkung der Farbgestaltung: Der Saal sieht jetzt etwas grösser aus, als er ist.

Nicht jeder kann grünes Essen im Salon genießen. Bei der Ermittlung der Lieblingsfarbe der Deutschen stehen die Farben Blue und Red immer an der obersten Stelle. Das Blaue ist aber nicht das Blaue und das Rote nicht das Rote; es gibt hundert verschiedene Schattierungen. Wenn Sie eine Schwäche für das Schwarze haben, kommt es kaum vor, Ihre Wand zu bemalen, weshalb Sie kaum rote oder blaue Zimmer betreten.

Laut Farbenforscher Dr. med. Axel W. Wagner können inzwischen mehr als 9 Mio. Farbtöne unterschieden werden. Weiss funktioniert auch. Doch Weiss gehört nicht an die Wand, beurteilt Wenn der Mensch weiss ist ohne Inhalte, sind weisse Flächen Leerräume, ohne Spiritualität". Für Liebhaber von Weißen ist ein Weg nach draußen das sogenannte Off-White: wärmere Weißtöne, zum Beispiel eischalenfarben.

Auch Leinwand oder Wolkenweiss sind populär. Die Tatsache, dass in vielen Appartements ungeachtet seiner Warnungen immer noch das reine Weiss vorherrscht, ist auf eine weit verbreitete Verunsicherung zurückzuführen: Die Einwohner wollten wohl nichts Böses. Egal ob richtig oder nicht - auf jedenfall wird die Möglichkeit verpasst, mehr Farben zum Vorschein zu bringen. Denn nur so kann man das nicht.

Wieviel von welcher Hautfarbe auf welche Wände in welchem Raum aufgebracht werden soll, ist auch von den Abmessungen des betreffenden Raums und seiner Verwendung abhängig; und natürlich von den Menschen, die dort sind. Darüber hinaus sollte die Wahl einer Wandanstrichfarbe nicht von Fußböden, Mobiliar und anderen Einrichtungsgegenständen getrennt werden.

Aber nicht immer funktioniert die Verbindung so gut wie bei Frau Dr. med. Heike Haormisch. Im Wohnbereich stehen die weißen Kabinette in markantem Gegensatz zur begrünten Steilwand.

Mehr zum Thema