Außenputz Glatt

Aussenputz, glatt

Die mineralischen Außenputze bieten Planern, Architekten und Bauherren nahezu unbegrenzte Gestaltungsfreiheit bei der Umsetzung ihrer Visionen. Danach den Putz mit einer Kelle glätten. Im Gegensatz zum Außenputz sollten die Innenputze überwiegend eben und auch glatt sein. Glätteverputzte Wände, gefilzte und geriebene Oberflächen oder auch hochwertige, moderne Putztechniken verleihen Räumen ein sehr individuelles Aussehen. Entweder können alle Schichten aufgesprüht werden oder die erste Schicht kann sanft entfernt und die zweite Schicht auf den noch feuchten Untergrund aufgesprüht werden.

Auf diese Weise wird die Gipsfassade wieder schöner.

Wärme und KÃ?lte, Regen und UV-Strahlen, kletternde Pflanzen und Schmutz: Die Hausfassade muss viel aushalten. Viel früher jedoch löst sich die Lackierung von der Außenfassade. Die verputzten Aussenwände sollten nach zwölf Jahren überstrichen werden, empfiehlt das Institut - es sei denn, es wird ein eingefärbter Mineralputz verwendet:

Für die Sanierung von verputzten Außenwänden werden in der Regel Mineralputzmörtel, auch Feinputze genannt, eingesetzt. Ihre zementierten oder kalkhaltigen Binder geben ihnen die Beständigkeit und Witterungsbeständigkeit, die sie für den Einsatz im Freien benötigen. Wenn Sie zwei Vögel mit einem Stein töten wollen, können Sie zunächst die Außenmauern mit einem so genannten Wärmedämmverbundsystem abdecken und anschließend einputzen.

Der Bundesverband der Farbenindustrie hat für die Außenwände Kosten in Höhe von rund 100 EUR pro m² einschließlich der Kosten für Materialien, Gerüste und Arbeitskräfte errechnet, von denen ein beträchtlicher Teil ohnehin für reine Verputzarbeiten anfallen würde. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Außenputz noch unversehrt ist, können Sie zunächst einige wenige Untersuchungen durchführen und besonders auf Rissbildung, lose Verputzteile, Verschmutzungen und andere Fremdkörper achten.

Das liegt daran, dass sie erkennen kann, ob "nur" die Fassaden beschädigt sind oder ob es sich um einen statischen Defekt des Bauwerks handele. Empfehlenswert ist auch der sorgfältige "Klopftest" der Fassaden mit einem Schlägelwerk. Wenigstens diese Bereiche sollten sofort von einem Fachmann repariert werden, der auch einschätzen kann, ob die ganze Hausfassade bei Bedarf zu erneuern ist.

Übrigens: Bei Fassadensystemen zur Verklebung muss es sich nicht immer um Verputz handeln.

Glattputzverarbeitung - Webers

Oberflächenbehandlung von leichtem Putz, z.B. Weaver.dur 132; Lebensdauer>14 Tage. Um das Sicherheitsniveau zu erhöhen, empfiehlt sich der Einsatz einer ganzflächigen Einlage. Auf wärmegedämmten Verbundwerkstoffen wird eine Doppelarmierungsschicht aus geeignetem weber.therm Kleber und Armierungsmörtel und Armierungsgewebe erzeugt. Eine Lebensdauer von mind. 7 Tagen muss zwischen beiden Arbeitsschichten beibehalten werden.

weber therm 505 THP - Hochleistungs-Isolierputz wird mit einem vollflächigen Armierputz aus geeignetem weber.therm-Kleber und Bewehrungsmörtel und Bewehrungsgewebe aufgetragen. Auf leichten, verdeckten und wärmedämmenden Putz wird eine ganzflächige Verstärkungsschicht aus Kleber und Verstärkungsmörtel und Verstärkungsgewebe aufgetragen. ETICS erhält nach einer Lebensdauer von mind. 7 Tagen eine zweite Bewehrungsschicht, die aus Kleber und Bewehrungsmörtel und Bewehrungsgewebe aufgebaut ist.

Der Gips wird dann mit einem Farbauftrag, z.B. weber.ton 414 AQUA Balance (ggf. Doppelanstrich) nach einer entsprechenden Gebrauchsdauer gestrichen.

Mehr zum Thema